die naTo  Programm | Film | Live   die naTo | Förderer | Kontakt    
 
facebook Das Programm der naTo als RSS-Feed
Paul
die naTo
unterstützen:
SPENDE
 
Informationen zum Ticketservice und Akkreditierungen für Journalisten  Tickets & Service
Job/Praktikum  Jobs / Praktikum
BachSpiele  BachSpiele
BachSpiele auf Facebook
 Seifenkistenrennen
facebook
 Badewannenrennen
facebook
leipzig plus kultur  Leipzig plus Kultur
die naTo - die Kneipe Paul Fröhlich
 
Heute in der naTo: Donnerstag 28.07.
Kino
20.00 DIBBUK - EINE HOCHZEIT IN POLEN
Eine vodkagetränkte Hochzeitsfeier auf dem Lubliner Lande gerät aus den Fugen, als der in England aufgewachsene Bräutigam Piotr zu ahnen beginnt, dass das ihm als Brautgeschenk angebotene Anwesen ein dunkles Geheimnis birgt.

Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter Cinémathèque Leipzig

 

Kino
22.00 TOMORROW - Die Welt ist voller Lösungen
Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“) und der französische Aktivist Cyril Dion reisen auf der Suche nach einem anderen Bild der Zukunft in zehn Länder und besuchen dort Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen.

Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter Cinémathèque Leipzig

 


Aktuelle Empfehlungen -> Zur Gesamtübersicht Live + Kino
02.09.
»Das Labor« | TheaterTurbine
Improtheater
03.08.
Night Will Fall
über/lager/leben - Filme zum Holocaust

Im Jahr 1945 entdecken die vorrückenden Alliierten die ersten Konzentrationslager und sind dort mit dem unvorstellbarsten Grauen konfrontiert. Kamerateams beginnen, die Verbrechen der Nazis in Bildern festzuhalten, als Beweis und als ewige Mahnung.

Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter Cinémathèque Leipzig
09.08.
Regina Jonas – die erste Rabbinerin der Welt
über/lager/leben - Filme zum Holocaust

Aufbauend auf Archivmaterial und der einzigen verbliebenen Fotografie von Regina Jonas (1944 in Auschwitz ermordet), erinnert der poetische Dokumentarfilm an die weltweit erste Rabbinerin, im Film dargestellt von Rachel Weisz.

Im Anschluss Gespräch mit Lara Dämmig von Bet Debora zu Frauenperspektiven im Judentum.

Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter Cinémathèque Leipzig
30 Jahre naTo - Das Buch! 1984! – Die Subkultur des Ostblocks im Orwell-Jahr Bunter Leben: Soziokultur in Leipzig
 
 
 
nach oben