phd research proposal scholarship order custom paper buy a descriptive essay dissertation methode francais project research proposal example art thesis paper writing your personal statement buy essays online cheap uk us history homework help

Aktueller Monat

  • Fr
    09.12.
    Nach der Krise ist vor der Krise – Was wir aus der Pandemiezeit lernen könn(t)en Sonstiges
    Nach der Krise ist vor der Krise – Was wir aus der Pandemiezeit lernen könn(t)en

    Lesung/Erfahrungsaustausch

    Wie haben wir, die Menschen in Leipzig, die letzten zwei Jahre der Pandemiekrise erlebt? Und wie ist es heute für uns? Mit welchen Herausforderungen wurden und werden wir konfrontiert – und mit welchen Ressourcen haben wir sie bewältigt? Wie blicken wir auf die Zukunft?

    Nancy Brandt gibt uns zunächst einen Einblick in ganz unterschiedliche Perspektiven auf diese Zeit, die sie in ihrem Fotobuch »Perspektivwechsel Corona« festgehalten hat. Hierfür hat sie 40 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Alters und Berufs im Raum Halle/Leipzig zu ihren Erfahrungen befragt und porträtiert.

    Im Anschluss möchten wir mit allen anwesenden Zeitzeug:innen ihres Projektes und den Gästen ins Gespräch gehen, rund um die Fragen: Welche Ressourcen haben wir in dieser Krise freigesetzt? Und was können wir alle – individuell wie kollektiv – aus unser aller Erfahrungen lernen und mitnehmen?

    Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von »Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen«, mit der Leipziger Autorin und Dokumentarfilmerin Nancy Brandt und dem soziokulturellen Zentrum naTo.

    Moderation: Mark Daniel
    Musikalische Begleitung: Cenk Erbiner (Bratsche)


    Eintritt: auf Spendenbasis

    (“After the Crisis is Before the Crisis – What We Could/Can Learn from the Time of Pandemic”)
    Nancy Brandt provides an insight into the years of pandemic crisis from completely different perspectives that she has documented in her photo book “Corona Change of Perspective”.
    To achieve this, she asked 40 people of disparate origin, age and profession from the region of Halle/Leipzig about their experiences, and portrayed the results. At the end of the presentation we would like to open up dialogue with all contemporary witnesses for the project present and the guests.
    This is a collective event for “Further Thinking – Heinrich Böll Foundation Saxony”, with the Leipzig authoress and documentary film maker Nancy Brandt and Socio-Cultural Centre naTo.

    Presenter: Mark Daniel
    Entry: as donation

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt
  • Sa
    10.12.
    Das Labor Theater
    Das Labor

    TheaterTurbine

    Gemeinsam mit euch, dem Publikum, suchen wir nach Gedanken, Erlebnissen, Emotionen oder scheinbaren Nebensächlichkeiten, die gerade im Augenblick der Aufführung »in der Luft liegen«. Aus diesen Zutaten lassen wir auf der Bühne vor euren Augen unsterbliche Figuren, hanebüchene Situationen, urkomische, atemberaubende Wendungen und ergreifende Details entstehen, die sich vielleicht sogar zu einer einzigen, großen Geschichte formen.
    Wohin die Reise geht? Niemand weiß es.
    Entsteht im Labor eine Bestsellerstory oder wird es eher ein Dreigroschenroman – ganz egal, denn wir werden uns gemeinsam voll Unerschrockenheit, Lebensfreude und Schauspielkunst ins Ungewisse stürzen.
    Mehr Gegenwart geht nicht!


    Abendkasse: 19.15 Uhr

    Improv theatre in “long form” – the performers improvise a full length theatre piece.

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 14,00 € / 10,00 € (VVK: 12,50 € / 8,50 € zzgl. Gebühren)
  • So
    11.12.
    Ali Baba und die Wunderlampe Theater
    Ali Baba und die Wunderlampe

    Knalltheater

    Gerno Knall spielt Geschichten aus 1001 Nacht. Dabei trifft Ali Baba auf Aladin, der die Wunderlampe bei den 40 Räubern vergessen hat usw.
    Eine orientalische, clowneske Stunde für große und kleine Kinder und Kinderinnen.

    (“Ali Baba and the Magic Lamp”)
    Gerno Knall performs stories from the Thousand and One Nights. Like Ali Baba meets Aladin who has forgotten his magic lamp with the 40 thieves, and so on.
    A clown-esque hour for big and small kids.

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Kasse.

    Details
    • Einlass: 10:30 Uhr
    • Beginn: 11:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,00 € (VVK: 6,00 € / 4,00 € zzgl. Gebühren)
  • So
    11.12.
    Die Reise zum Weihnachtsfest Performance
    Die Reise zum Weihnachtsfest

    Tanzsportverein »Joker« e. V.

    Seit Februar 2022 leben mehr als 10.000 ukrainische Bürger:innen in Leipzig. Geflüchtete aus der Ukraine sind nicht nur ein integraler Teil der Leipziger Bevölkerung, sondern auch eine Bereicherung für unsere Stadt in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel Kultur, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung.
    Da die ganze christliche Welt kurz vor dem Weihnachtsfest steht und sich die Weihnachtsfeste in Deutschland und der Ukraine nicht nur unterscheiden, sondern auch in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich sind, möchten wir, der TSV Joker e. V., den Zuschauern unseres neuen Musicals »Die Reise zum Weihnachtsfest« die ukrainischen und deutschen Traditionen dieses wunderbaren Festes näherbringen.
    Was aber wäre Weihnachten ohne Magie? In unserem Musical »Die Reise zum Weihnachtsfest« sind Magie und Wunder allgegenwärtig und begleiten den Zuschauer. Die Hauptrollen spielen Olesya, ein 9-jähriges Mädchen aus der Ukraine, und Johan, ein 10-jähriger Junge, der in Leipzig geboren und aufgewachsen ist. An ihrem letzten Schultag gehen Olesya und Johan mit ihrer Klasse in ein historisches Museum, wo sie außergewöhnliche Exponate finden, die nicht nur ihr Leben, sondern vielleicht auch das Leben der Menschen auf der ganzen Welt für immer verändern werden!

    Liebe Leipziger:innen und Gäste unserer schönen Stadt! Wir erwarten Sie, um gemeinsam in die Atmosphäre eines zauberhaften Märchens über das wichtigste Fest des Jahres einzutauchen! Wir versprechen gute Laune und lustige Überraschungen!

    Projektteam:
    Projektleiterin Alina Goncharenko
    Regisseurin: Alena Syrovatska
    Choreographin: Alina Goncharenko
    Olesya: Evelyn Emich
    Johann: Jack Korolkov
    Tänzer: TSV Joker e.V.
    Lied: Alina Goncharenko, Gennadiy Fomin
    Gesang: Diana Vachtchenko, Jack Korolkov

    Die Einnahmen der Veranstaltung gehen an geflüchtete ukrainische Familien und den Verein “Humanitäre Hilfe für Ukraine e. V.”

    “The Trip to Christmas”

    In their new musical “The Trip to Christmas”, TSV Joker e. V. would like to bring the Ukrainian and German traditions of this wonderful festival nearer to their audience.
    The lead roles are played by Olesya, a 9 year old girl from the Ukraine, and Johan, a 10 year old boy who was born and raised in Leipzig. On their last day of school Oleysa and Johan go with their class to an historical museum, where they discover extraordinary exhibits that forever change, not only their lives, but perhaps also the lives of people around the world.

    Project team:
    Project leader: Alina Goncharenko
    Director: Alena Syrovatska
    Choreographer: Alina Goncharenko
    Olesya: Evelyn Emich
    Johann: Jack Korolkov
    Dancer: TSV Joker e.V.
    Song: Alina Goncharenko, Gennadiy Fomin
    Singing: Diana Vachtchenko, Jack Korolkov

    The money raised will go to Ukrainian refugee families and to the organisation “Humanitäre Hilfe für Ukraine e. V.”.

    Details
    • Einlass: 14:30 Uhr
    • Beginn: 15:00 Uhr
    • Eintritt: 10,00 € / 7,00 € (VVK: 8,00 € / 5,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mo
    12.12.
    Magic Monday Kleinkunst
    Magic Monday

    Gast: TOPAS

    Einmal im Monat geht die Wirklichkeit schlafen. Pünktlich um acht bringen wir sie ins Bett, singen ihr ein Gute-Nacht-Lied und können endlich ungestört zaubern. Die Magier der Stunde sind: Alfonso Rituerto, Moritz Mueller, Semjon Sidanov und Yann Yuro. Hinzu kommen stets besondere Gäste aus dem Reich der finsteren Künste. In diesem Monat ist es: Topas! Weltmeister der Manipulation und Träger des Spezialpreises 2022 für Kreativität und künstlerische Vision in der Zauberkunst. TOPAS steht für eine zeitgemäße, perfekt inszenierte Zauberei. Ob gigantische atemberaubende Illusionen oder so winzige wie witzige Taschenspielertricks – der Stuttgarter präsentiert seine Kunst stets mit der entwaffnenden Nonchalance eines Stand-Up-Comedians. Umgekehrt agiert er auf der Kabarettbühne mit der technischen Virtuosität und den Überraschungseffekten eines Comedy-Magiers.


    Abendkasse: 19.15 Uhr

    Restkarten gibt es noch an der Abendkasse.

    Once a month reality is put to sleep. Punctually at eight we take it to bed, sing it a lullaby and are then finally able to perform magic undisturbed. The magicians of the hour are: Alfonso Rituerto, Moritz Mueller, Semjon Sidanov und Yann Yuro. In addition, there is always a special guest from the realm of the dark arts. This month it is: Topas! World master of manipulation and recipient of the 2022 Special Prize for Creativity and Artistic Vision in the Magic Arts.

    Details
    • Einlass: 19:15 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 17,00 € / 12,00 € (VVK: 15,00 € / 10,00 € zzgl. Gebühren)
  • Di
    13.12.
    Neptune Frost Film
    Neptune Frost

    Ruanda / USA 2021, Regie: Saul Williams/Anisia Uzeyman, 105 Min, OmU

    (english version below)

    Matalusa flieht aus der Coltan-Mine, wo er für die Herstellung von Handys nach Mineralien graben muss und entkommt in die Hügel von Burundi zu einem antikolonialistischen Hacker-Kollektiv. Hier trifft er auf Neptune, eine*n intersexuelle*n Hacker*in. Von einer überirdisch wirkenden Elektroschrott-Müllhalde aus versuchen sie, das autoritäre Regime zu stürzen, das die natürlichen Ressourcen der Region – und deren Menschen – ausbeutet.

    Matalusa flees the coltan mine where he is forced to dig up minerals for cell phones and escapes into the hills of Burundi to join an anti-colonial hacking collective, where he meets the intersexual hacker Neptune. Operating from an e-waste dump, they seek to overthrow the authoritarian regime that is exploiting the region's natural resources – and its people. Realized exclusively with a cast and crew from Rwanda and Burundi, the queer sci-fi punk musical deals with almost all pressing issues of our time. In their brightly colored afro-futuristic vision, the multidisciplinary artists Anisia Uzeyman and Saul Williams combine a visually and musically breathtaking melange of costumes and sets, ideas and songs. (Kinyarwanda, Kirundi, Swahili, French, English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/neptune-frost/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Di
    13.12.
    Nelly & Nadine Film
    Nelly & Nadine

    SWE/BEL/NOR 2022, Regie: Magnus Gertten, 92 Min, OmU


    (english version below)

    Am Heiligabend 1944 verlieben sich die belgische Opernsängerin Nelly Mousset-Vos und die chinesische Widerstandskämpferin Nadine Hwang – im KZ Ravensbrück, wo beide Gefangene sind. Kurz vor Kriegsende werden sie getrennt. Doch die beiden Frauen schaffen es, sich wiederzufinden und beschließen, ein gemeinsames Leben in Venezuela aufzubauen, um ihre Liebe frei leben zu können.

    On Christmas Eve 1944, the Belgian opera singer Nelly Mousset-Vos and the Chinese resistance fighter Nadine Hwang fall in love - in the Ravensbrück concentration camp, where both are prisoners. Shortly before the end of the war they are separated, but find each other again and decide to build a life together in Venezuela.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nelly-nadine/

    Details
    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:15 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mi
    14.12.
    Neptune Frost Film
    Neptune Frost

    Ruanda / USA 2021, Regie: Saul Williams/Anisia Uzeyman, 105 Min, OmU

    (english version below)

    Matalusa flieht aus der Coltan-Mine, wo er für die Herstellung von Handys nach Mineralien graben muss und entkommt in die Hügel von Burundi zu einem antikolonialistischen Hacker-Kollektiv. Hier trifft er auf Neptune, eine*n intersexuelle*n Hacker*in. Von einer überirdisch wirkenden Elektroschrott-Müllhalde aus versuchen sie, das autoritäre Regime zu stürzen, das die natürlichen Ressourcen der Region – und deren Menschen – ausbeutet.

    Matalusa flees the coltan mine where he is forced to dig up minerals for cell phones and escapes into the hills of Burundi to join an anti-colonial hacking collective, where he meets the intersexual hacker Neptune. Operating from an e-waste dump, they seek to overthrow the authoritarian regime that is exploiting the region's natural resources – and its people. Realized exclusively with a cast and crew from Rwanda and Burundi, the queer sci-fi punk musical deals with almost all pressing issues of our time. In their brightly colored afro-futuristic vision, the multidisciplinary artists Anisia Uzeyman and Saul Williams combine a visually and musically breathtaking melange of costumes and sets, ideas and songs. (Kinyarwanda, Kirundi, Swahili, French, English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/neptune-frost/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mi
    14.12.
    Nelly & Nadine Film
    Nelly & Nadine

    SWE/BEL/NOR 2022, Regie: Magnus Gertten, 92 Min, OmU


    (english version below)

    Am Heiligabend 1944 verlieben sich die belgische Opernsängerin Nelly Mousset-Vos und die chinesische Widerstandskämpferin Nadine Hwang – im KZ Ravensbrück, wo beide Gefangene sind. Kurz vor Kriegsende werden sie getrennt. Doch die beiden Frauen schaffen es, sich wiederzufinden und beschließen, ein gemeinsames Leben in Venezuela aufzubauen, um ihre Liebe frei leben zu können.

    On Christmas Eve 1944, the Belgian opera singer Nelly Mousset-Vos and the Chinese resistance fighter Nadine Hwang fall in love - in the Ravensbrück concentration camp, where both are prisoners. Shortly before the end of the war they are separated, but find each other again and decide to build a life together in Venezuela.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nelly-nadine/

    Details
    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:15 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    15.12.
    Nelly & Nadine Film
    Nelly & Nadine

    SWE/BEL/NOR 2022, Regie: Magnus Gertten, 92 Min, OmU


    (english version below)

    Am Heiligabend 1944 verlieben sich die belgische Opernsängerin Nelly Mousset-Vos und die chinesische Widerstandskämpferin Nadine Hwang – im KZ Ravensbrück, wo beide Gefangene sind. Kurz vor Kriegsende werden sie getrennt. Doch die beiden Frauen schaffen es, sich wiederzufinden und beschließen, ein gemeinsames Leben in Venezuela aufzubauen, um ihre Liebe frei leben zu können.

    On Christmas Eve 1944, the Belgian opera singer Nelly Mousset-Vos and the Chinese resistance fighter Nadine Hwang fall in love - in the Ravensbrück concentration camp, where both are prisoners. Shortly before the end of the war they are separated, but find each other again and decide to build a life together in Venezuela.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nelly-nadine/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    15.12.
    Neptune Frost Film
    Neptune Frost

    Ruanda / USA 2021, Regie: Saul Williams/Anisia Uzeyman, 105 Min, OmU

    (english version below)

    Matalusa flieht aus der Coltan-Mine, wo er für die Herstellung von Handys nach Mineralien graben muss und entkommt in die Hügel von Burundi zu einem antikolonialistischen Hacker-Kollektiv. Hier trifft er auf Neptune, eine*n intersexuelle*n Hacker*in. Von einer überirdisch wirkenden Elektroschrott-Müllhalde aus versuchen sie, das autoritäre Regime zu stürzen, das die natürlichen Ressourcen der Region – und deren Menschen – ausbeutet.

    Matalusa flees the coltan mine where he is forced to dig up minerals for cell phones and escapes into the hills of Burundi to join an anti-colonial hacking collective, where he meets the intersexual hacker Neptune. Operating from an e-waste dump, they seek to overthrow the authoritarian regime that is exploiting the region's natural resources – and its people. Realized exclusively with a cast and crew from Rwanda and Burundi, the queer sci-fi punk musical deals with almost all pressing issues of our time. In their brightly colored afro-futuristic vision, the multidisciplinary artists Anisia Uzeyman and Saul Williams combine a visually and musically breathtaking melange of costumes and sets, ideas and songs. (Kinyarwanda, Kirundi, Swahili, French, English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/neptune-frost/

    Details
    • Einlass: 20:45 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    16.12.
    Spielvereinigung Sued feat. Wencke Wollny & Karl die Große Konzert
    Spielvereinigung Sued feat. Wencke Wollny & Karl die Große

    »Wir sind bei Z angekommen, was kommt danach?« Karl die Große ist eine Band rund um Wencke Wollny und Karl stellt kluge Fragen. Ihr aktuelles Album »Was, wenn keiner lacht« schafft dabei einen wichtigen Spagat: den zwischen der Ernsthaftigkeit, mit der man sich gesellschaftlichen Fragen widmen sollte, und dem Witz, der Ironie, mit der man diese zu Musik machen kann. Spoken Word und Singer-Songwriter, intime akustische Momente wechseln sich mit elektronischen, modernen ab. Die sechsköpfige Band Karl die Große wird nun um die Holz- und Blechbläser der Spielvereinigung Sued ergänzt, um den musikalischen Facettenreichtum zu erweitern, in dessen Mitte mit Wencke Wollny eine persönliche und klare Texterin steht.
    Für diese spannende Begegnung, die den Support der hiesigen Leipziger Musikszene durch die Spielvereinigung Sued unterstreicht, werden alte Freund:innen und Wegbegleiter:innen (u. a. Claudia Döffinger, Malte Schiller, Philipp Martin) die Big Band Arrangements zu Wenckes Musik schreiben. Wencke und die Spielvereinigung Sued werden mit der gewohnten Energie, aber auch mit der nötigen Sensibilität ein einmaliges Konzerterlebnis auf die Bühne der naTo bringen.

    »Sängerin Wencke Wollny hat eine dieser Stimmen, die Herzen öffnen kann« (rbb radioeins)

    »Die Leipziger Band findet auf schönsten Umwegen zu unkitschigen Indie-Pop Songs.« (musikexpress)
    »›Was, wenn keiner lacht‹ ist ein tolles Album voller Pop mit Widerhaken.« (BR Kultur)

    Abendkasse: 19.45 Uhr

    Karl die Große is a band that is led by Wencke Wollny, and Karl asks clever questions. As spoken word and singer-songwriter, intimate acoustic moments alternate with modern electronic ones. In order to expand their musical diversity the sound of the six-piece band Karl die Große is this time enhanced by woodwind and brass playing Spielvereinigung Sued. Wencke Wollny is positioned in the centre, an intimate and lucid lyricist.

    “The singer Wencke Wollny has one of those voices that are able to open hearts” (rbb radioeins)

    “The Leipzig band finds the loveliest detours around un-kitsch indie pop songs.” (musikexpress)

    “’Was wenn keiner Lacht’ is an excellent album full of pop with barbed hooks.” (BR Kultur)

    Abendkasse ist ab 19.45 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Details
    • Einlass: 20:00 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 20,00 € / 15,00 € (VVK: 16,00 € / 12,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    17.12.
    Spielvereinigung Sued feat. Wencke Wollny & Karl die Große Konzert
    Spielvereinigung Sued feat. Wencke Wollny & Karl die Große

    »Wir sind bei Z angekommen, was kommt danach?« Karl die Große ist eine Band rund um Wencke Wollny und Karl stellt kluge Fragen. Ihr aktuelles Album »Was, wenn keiner lacht« schafft dabei einen wichtigen Spagat: den zwischen der Ernsthaftigkeit, mit der man sich gesellschaftlichen Fragen widmen sollte, und dem Witz, der Ironie, mit der man diese zu Musik machen kann. Spoken Word und Singer-Songwriter, intime akustische Momente wechseln sich mit elektronischen, modernen ab. Die sechsköpfige Band Karl die Große wird nun um die Holz- und Blechbläser der Spielvereinigung Sued ergänzt, um den musikalischen Facettenreichtum zu erweitern, in dessen Mitte mit Wencke Wollny eine persönliche und klare Texterin steht.
    Für diese spannende Begegnung, die den Support der hiesigen Leipziger Musikszene durch die Spielvereinigung Sued unterstreicht, werden alte Freund:innen und Wegbegleiter:innen (u. a. Claudia Döffinger, Malte Schiller, Philipp Martin) die Big Band Arrangements zu Wenckes Musik schreiben. Wencke und die Spielvereinigung Sued werden mit der gewohnten Energie, aber auch mit der nötigen Sensibilität ein einmaliges Konzerterlebnis auf die Bühne der naTo bringen.

    »Sängerin Wencke Wollny hat eine dieser Stimmen, die Herzen öffnen kann« (rbb radioeins)

    »Die Leipziger Band findet auf schönsten Umwegen zu unkitschigen Indie-Pop Songs.« (musikexpress)
    »›Was, wenn keiner lacht‹ ist ein tolles Album voller Pop mit Widerhaken.« (BR Kultur)


    Karl die Große is a band that is led by Wencke Wollny, and Karl asks clever questions. As spoken word and singer-songwriter, intimate acoustic moments alternate with modern electronic ones. In order to expand their musical diversity the sound of the six-piece band Karl die Große is this time enhanced by woodwind and brass playing Spielvereinigung Sued. Wencke Wollny is positioned in the centre, an intimate and lucid lyricist.

    “The singer Wencke Wollny has one of those voices that are able to open hearts” (rbb radioeins)

    “The Leipzig band finds the loveliest detours around un-kitsch indie pop songs.” (musikexpress)

    “’Was wenn keiner Lacht’ is an excellent album full of pop with barbed hooks.” (BR Kultur)


    Abendkasse ist ab 19.45 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Details
    • Einlass: 19:45 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 20,00 € / 15,00 € (VVK: 16,00 € / 12,00 € zzgl. Gebühren)
  • So
    18.12.
    Euphorium – AKRZ.k l e z t° Konzert
    Euphorium – AKRZ.k l e z t°

    Hier brennt sie wieder, die Szene der Zeitgenössisch Improvisierten Musik (Bert Noglik). Das legendäre experimentelle Forum des Musikwissenschaftlers und Performers Oliver Schwerdt präsentiert neben der Kunst klanglicher Innovierung immer auch die performative Qualität einer kinetisch-skulpturalen Praxis erweiterten Instrumentalspiels. Verschiedene, mehrgenerationell aufgestellte Instrumental-Konstellationen präsentieren neue Ergebnisse der professionellen Internationalen.

    Hardcore-Freejazz! Dieses Quintett spielt mit jener Tradition musik-instrumentaler Konstellationen, bei der die expressivistische Frontstellung eines Saxofonisten durch das Powerplay aus Konzertflügel, gedoppeltem Kontrabass und Schlagzeug angetrieben wird. Hier setzen sich Schwerdts Petrowsky (Tumult! Krawall! Rabatz! Radau! Remmidemmi!, 2013–15), Schwerdts Brötzmann (Karacho!, 2017, Bambule!, 2017), Schwerdts Sakata (Tornado!, 2018) und Schwerdts Dikeman (Inferno!, 2018) dank MUSIKFONDS und KULTURAMT für Virginia Genta, Signe Emmeluth und Silke Eberhard ein. Nicht auszuschließen, dass sich wie im Falle Petrowskys Quintett-Rabatz auch hier ein Trio-Radau und ein Septett-Remmidemmi ergibt. Im Übrigen ereignet sich die Erstbegegnung von Robert Landfermann und John Eckhardt. Im zweiten Teil des Abends zelebrieren Ribo Flesh aka Rudur Zidong ihre durch den Einsatz gedoppelter Elektro-Orgeln aktivierten drone-artigen, in Kollaborationen mit Axel Dörner und Roger Turner (2013, 2015), Antonin Gerbal und Hannes Lingens (2018), Urs Leimgruber und Joris Rühl (2019) sowie Stefan Stopora (2019) entwickelten Soundscapes, welche bei A.k° durch Michael Thiekes Klarinette und David Vanzans Schlagzeug aufgeraut werden.

    Besetzung:
    Silke Eberhard (as), Virginia Genta (ts), Signe Emmeluth (as), Oliver Schwerdt (gp, perc), John Eckhardt (db), Robert Landfermann (db), Christian Lillinger (dr, perc) ? D/I/NOR
    Michael Thieke (cl), Ribo Flesh/Rudur Zidong (e-org), David Vanzan (dr, perc) ? D/I
    www.euphoriumfreakestra.de

    Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Hardcore free jazz! This quintet plays with that tradition of musical instrument constellations, in which the expressive forward placement of a saxophonist is driven by the power play of a grand piano, doubled contra-bass and drums.
    In the second half of the evening celebrated Ribo Flesh, aka Rudor Zidong, energised by the use of drone-like double electro organs, in collaboration with the evolving soundscapes of Axel Dörner and Roger Turner (2013, 2015), Antonin Gerbal und Hannes Lingens (2018), Urs Leimgruber and Joris Rühl (2019), as well as Stefan Stopora (2019), that are then teased out by Michael Thieke’s clarinet and David Vanzan’s drums.

    Line up:
    Silke Eberhard (as), Virginia Genta (ts), Signe Emmeluth (as), Oliver Schwerdt (gp, perc), John Eckhardt (db), Robert Landfermann (db), Christian Lillinger (dr, perc) ? D/I/NOR
    Michael Thieke (clar), Ribo Flesh/Rudur Zidong (e-org), David Vanzan (dr, perc) ? D/I

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 18,00 € / 12,00 € (VVK: 15,00 € / 9,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mo
    19.12.
    Euphorium – AKRZ.k l e z t° Konzert
    Euphorium – AKRZ.k l e z t°

    Hardcore-Freejazz, garantiert zu dritt, basslos wie Ende der 1960er/Anfang 70er: Lillischwerdt feat. Signe Emmeluth, hier wird das Programm von Radau! (Petrwosky, 2015) sowie Biturbo, Capt'n (Brötzmann, 2017) und Hot Ass (Brötzmann, 2019) prolongiert. Nun, das Festival wartet zuletzt mit einer literarischen Premiere auf. In der von Friedrich Kettlitz vorgetragenen Geschichte zur Kaufhalle wird Baby Sommer, der Trommler solcher Helden wie Günter Grass und Christoph Hein, selbst zu einem, wiederum von ihm selbst betrommelten Protagonisten.

    Besetzung:
    Signe Emmeluth (as), Oliver Schwerdt (gp, perc), Christian Lillinger (dr, perc) ? D/I/NOR/GB
    Friedrich Kettlitz (co), Günter Baby Sommer (dr, perc) ? D
    www.euphoriumfreakestra.de


    Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Hardcore free jazz, guaranteed to be a threesome, bass-less like at the end of the 1960s/early 1970s: Lillischwerdt featuring Signe Emmeluth, here the programme from Radau is continued! (Petrowsky, 2015), as well as Biturbo, Capt’n (Brötzmann, 2017) and Hot Ass (Brötzmann, 2019). At last the festival is having its literary premier. In the story by Friedrich Kettlitz about a department store, Baby Sommer, drummer for such heroes as Günter Grass and Christoph Hein, himself, in turn, becomes the drumming protagonist.

    Line up:
    Signe Emmeluth (as), Oliver Schwerdt (gp, perc), Christian Lillinger (dr, perc) ? D/I/NOR/GB
    Friedrich Kettlitz (co), Günter Baby Sommer (dr, perc) ? D

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 18,00 € / 12,00 € (VVK: 15,00 € / 9,00 € zzgl. Gebühren)
  • Di
    20.12.
    Der Traum ist NICHT! aus – Ausstellungseröffnung Sonstiges
    Der Traum ist NICHT! aus – Ausstellungseröffnung

    Filmpremiere / Comicpremiere / Ausstellung

    Schon Ende August startete unser soziokulturelles Beteiligungsprojekt »Der Traum ist NICHT! aus« unter anderem mit einem soziologischen Vortrag und Besuchen der Ausstellung »Stasi – Macht und Banalität« im Museum in der Runden Ecke. Diese umfassenden Eindrücke und Informationen zu den Ereignissen vor und während der Friedlichen Revolution 1989 und zur Situation der Menschen in der ehemaligen DDR setzten Schüler:innen der Carl-Friedrich-Goerdeler-Oberschule in künstlerischen Workshops in Bezug zu ihrem eigenen Leben, zu ihren Vorstellungen von einer gerechten, lebenswerten Gesellschaft und zu der Frage: Wofür würde ich ebenso viel riskieren, wie die Demonstranten im Herbst 1989? Unter der Anleitung von Thurit Antonia Kremer und Peter »Auge« Lorenz entstanden ein Comic und ein AnimaDok-Film sowie eine Ausstellung, die im Foyer der naTo ihre Premiere feiern. Der Comic »Der Traum ist nicht aus – Geschichten über Mirjam und Nabu« enthält auf 28 Seiten vier Stories von insgesamt 12 jungen Leuten. Der Film »Was war und was bleibt?« handelt von den Geschehnissen rund um die Friedliche Revolution und dauert 45 min. Im thematischen Anschluss an die Ausstellung im Foyer der naTo findet ein Konzert der Band KAPA TULT statt.
    Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt der Initiative »Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989« mit dem soziokulturellen Zentrum naTo.

    Eintritt: frei

    Details
    • Einlass: 17:30 Uhr
    • Beginn: 18:00 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt
  • Di
    20.12.
    KAPA TULT und Kai-Uwe Kohlschmidt Konzert
    KAPA TULT und Kai-Uwe Kohlschmidt

    Pop und Diskussion

    Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung von »Der Traum ist NICHT! aus« zur Friedlichen Revolution 1989 wird »KAPA TULT« die naTo in Schwingung versetzen. Die Band aus Leipzig und Kassel, die mit ihrer EP »Meinten Sie Katapult?« im März 2022 ihr Debüt feierte, hat sich dem Kampf gegen das Böse verschrieben und bringt diesen in witzigem und doch ernst gemeintem Indie-Rock auf die Bühne. Zuvor jedoch werden die jungen Musiker:innen ins Gespräch kommen mit Kai-Uwe Kohlschmidt, dem Frontmann von »Sandow«, einer Band aus dem Underground der ehemaligen DDR. Vorbereitet hat dieses Gespräch, in dem es um Gesellschafts- und Menschenbilder zu Zeiten der Friedlichen Revolution und die großen Herausforderungen gehen soll, vor denen wir aktuell stehen, die Leipziger Historikerin Dr. Anna Lux gemeinsam mit Student:innen aus Freiburg/Br. und Leipzig. Und vielleicht werden KUK und KAPA TULT auch ein, zwei Lieder gemeinsam zum Besten geben. Wir werden sehen.

    Ermöglicht wurde dieses außergewöhnliche Projekt durch eine Spende der Foundation de Luxembourg und entstanden ist es in enger Zusammenarbeit mit der Initiative »Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989«, der Uni Leipzig, der Uni Freiburg/Br., der Trickfilmerin Thurit Antonia Kremer, dem Comiczeichner Peter »Auge« Lorenz, der Malerin Britta Schulze, den Wissenschaftler:innen Dr. Anna Lux und Dr. Alexander Leistner und der Carl-Friedrich-Goerdeler-Oberschule in Leipzig.


    Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    At the end of the exhibition opening of “Der Traum ist NICHT! aus”, about the Peaceful Revolution of 1898, the band KAPA TULT will get naTo rocking. This band from Leipzig and Kassel, that with its EP “Meinten Sie Katapult?” celebrated its debut in March of 2022, has devoted itself to the battle against evil, and brings this to the stage with witty and yet serious indie rock. Beforehand, the young musicians will engage in discussion with Kai-Uwe Kohlschmidt, the frontman of “Sandow”, an underground band of the former DDR.

    This extraordinary project was made possible by a donation from the Foundation of Luxembourg and developed through close collaboration with the initiative “Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober”.

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 12,00 € / 9,00 € (VVK: 9,00 € / 6,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mi
    21.12.
    ALL INCLUSIVE – Barrierefreies Kurzfilmprogramm Film
    ALL INCLUSIVE – Barrierefreies Kurzfilmprogramm

    KURZFILMTAG 2022

    Ein Kurzfilmprogramm für alle – mit offener Audiodeskription und SDH-Untertitelung auf Deutsch! Zum ersten Mal ist es der Kurz.Film.Tour der AG Kurzfilm möglich, ein Programm aus den Preisträger*innen und nominierten Filmen des Deutschen Kurzfilmpreises zu präsentieren, das allen zugänglich ist, auch Menschen mit Beeinträchtigungen in Hinblick auf ihr Seh- oder Hörvermögen haben. Alle Filme sind für alle erfahrbar!

    A short film program for everyone – with open audio description and SDH subtitling in German! For the first time, the Kurz.Film.Tour is able to present a program, consisting of the winners and nominated films, of the German Short Film Award that is accessible to everyone, including people with visual or hearing impairments. All films can be experienced by everyone!

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/kurzfilmprogramm-barrierefrei/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mi
    21.12.
    SOME OF ALL – Queeres Kurzfilmprogramm Film
    SOME OF ALL – Queeres Kurzfilmprogramm

    KURZFILMTAG 2022

    Sieben internationale Filme blicken auf verschiedene Aspekte queeren Lebens: Mit einer schwulen Coming-Out-Geschichte unter orthodoxen Juden beginnt der Reigen. Ein intersexuelles Kind macht uns Mut und der Blick Erwachsener auf zwei befreundete Jungs eher Angst. Eine bisexuelle Frau geht eine Bindung ein und eine brasilianische Mutter sucht ihre trans Tochter. Und zum Schluss hinterfragen ein Tanz- und ein Werbefilm Selbstverständlichkeiten der Mehrheitsgesellschaft.

    Seven international films look at different aspects of queer life: the series begins with a gay coming-out story among orthodox Jews. An intersexual child gives us courage and the look of adults at two boys who are friends rather scares us. A bisexual woman forms a bond and a brazilian mother is looking for her trans daughter. And finally, a dance film and an advertising film question the self-evidence of mainstream society.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/queeres-kurzfilmprogramm/

    Details
    • Einlass: 21:15 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    22.12.
    Liebe, D-Mark und Tod Film
    Liebe, D-Mark und Tod

    BRD 2022, Regie: Cem Kaya, 96 Min, OmU

    (English version below)


    Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter*innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei von der BRD angeworben. Von Anfang an gab es etwas, dass sie dabei immer begleitet hat: ihre Musik – ein Stück Heimat in der Fremde. Über die Jahre entwickelten sich eigenständige musikalische Richtungen, die es in dieser Form auch in der Türkei nicht gab.

    At the beginning of the 1960s, the so-called “guest workers” from Anatolia and other areas of Turkey were recruited to West Germany. From the beginning, there was something that always accompanied them: Independent musical directions developed over the years. Cem Kaya's film is a thrilling ride through decades of music culture in its most moving and dazzling form. Music which had a lasting influence on (post-)migrant and German pop culture. As an expression of longing and protest, joie de vivre and self-assertion. The film let’s us (re-)discover many great musicians through archive recordings and interviews. With artists like Yüksel Özkasap, A??k Metin Türköz, Derdiyoklar, Cem Karaca and many others. (German, Turkish and English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/liebe-d-mark-und-tod/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    22.12.
    Nico Film
    Nico

    BRD 2021, 79 Min, Regie: Eline Gehring, OmU

    (English version below)

    Die selbstbewusste Nico liebt ihren Job als Altenpflegerin und ist wegen ihrer lebensbejahenden Art bei allen beliebt. Mit ihrer besten Freundin genießt sie den Berliner Sommer, bis ein rassistisch motivierter Überfall sie aus ihrem Alltag reißt. Nico wird bewusst, dass sie doch nicht so selbstverständlich dazugehört, wie sie immer dachte, und hat mit den Folgen des Überfalls zu kämpfen. Als sie mit Karate-Unterricht beginnt und gleichzeitig die Mazedonierin Ronny trifft, nimmt ihr Leben erneut eine Wendung.

    Confident and caring Nico loves her job as a geriatric nurse and is popular with everyone. She enjoys the Berlin summer with her best friend until a racially motivated attack tears her out of her everyday life.
    Inspired by their own experiences, director Eline Gehring, DoP Francy Fabritz and lead actress Sara Fazilat wrote the screenplay for this movie and tell a story not only about racism but also about diversity in many different ways.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nico/

    Details
    • Einlass: 20:45 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    23.12.
    Herbst in Peking Konzert
    Herbst in Peking

    H.I.P. begann 1987 als sogenannte Indie-Rockband im damaligen Ost-Berliner Underground. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Restauration des Spätkapitalismus fand sich die Band im real existierenden Entertainmentbusiness wieder & nicht wirklich gut zurecht. Gegen alle Widrigkeiten und in wechselnden Besetzungen gelang es der Band im Verlauf der 1990er-Jahre 4 Alben und 5 EPs auf diversen Labels zu veröffentlichen und dann das Comeback in den 2010er-Jahren.

    Vorgestellt wird das aktuelle H.I.P. Album DER LETZTE SCHREI (Moloko+/Peking Records), auf dem die Band ihr Konzept von elektronisch hochgejazzter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Ambient, Dub & Shanty weiter ausgereizt hat.

    Stimmen:
    »Von Dornenkränzen tropft ein süßes Gift in herrenlose blonde Köpfe. Die Berliner Band fusioniert seit ihrer Gründung 1987 Rock’n’Roll, elektronische Musik, literarische Texte und cineastische Verweise zu einem eigenständigen Kunst-Kosmos.« (Ronald Klein, tip Berlin)

    »HERBST IN PEKING ist 300%-iges THC ganz ohne Hanf, ist Poesie krass, Musik grell und Stimme radikal.« (Jens Pittasch, BLICKLICHT)

    Die Geisterfahrer auf dem Highway der deutschen Populärmusik, die Pet Shop Boys aus der Stalinallee, wie ein Fluß ohne Wiederkehr rauschen sie durch die Nacht auf dem Weg zum GRENZPUNKT NULL.

    Besetzung:
    Helmar von Brünn (electronic playground & producer) / King Snow (space guitar)
    Rex Joswig (voice & noise) / Robert »Rosi« Grund (live sound & producer)
    http://www.pekingrecords.de/

    STAY HIP!
    http://www.pekingrecords.de/index.html
    https://www.facebook.com/herbstinpeking/
    https://www.youtube.com/channel/UCy9D0O6ox4P2Eno75R2ebHw

    Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet!

    Es gibt noch genügend Restkarten an der Abendkasse.

    Herbst in Peking introduce their current album! “Auf DER LETZTE SCHREI” (Moloko+/Peking Records). The band makes good use of their concept of electronic highly jazzy rock music with sideways shifts towards ambient, dub and shanty, and even further.

    Reviews:
    “From wreaths of thorns a sweet poison drops onto homeless blonde heads. Since its grounding in 1987 the Berlin band has fused rock ‘n’ roll, electronic music, literary texts, and cinematic references into a freestanding art-cosmos.” (Ronald Klein, tipBerlin)

    Herbst in Peking is 300% THC without the hemp, it is wicked poetry, dazzling music and a radical voice” (Jens Pittasch, BLICKLICHT)

    Line up:
    Helmar von Brünn (electronic playground & producer) / King Snow (space guitar)
    Rex Joswig (voice & noise) / Robert »Rosi« Grund (live sound & producer)

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 18,00 € (VVK: 15,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mo
    26.12.
    Dancing Pina Film
    Dancing Pina

    BRD 2022, Regie: Florian Heinzen-Ziob, 111 Min, OmU

    (english version below)

    An der Semperoper Dresden und der École des Sables in der Nähe von Dakar studieren Tänzer*innen Choreografien der legendären Pina Bausch ein. Da die Tänzer*innen aus verschiedenen Ländern kommen, mussten sie für das Tanzen verschiedene gesellschaftliche Zwänge und Selbstzweifel überwinden. Während sie mit ihren Erfahrungen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie von traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer*innen.

    Two dance companies with international dancers study choreographies by the legendary Pina Bausch. The dancers had to overcome discrimination and self-doubt for their passion. Now they have to study hard to learn Pina’s choreographies, which are as tough as rewarding. (German, English, French, Portuguese with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/dancing-pina/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mo
    26.12.
    Liebe, D-Mark und Tod Film
    Liebe, D-Mark und Tod

    BRD 2022, Regie: Cem Kaya, 96 Min, OmU

    (English version below)


    Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter*innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei von der BRD angeworben. Von Anfang an gab es etwas, dass sie dabei immer begleitet hat: ihre Musik – ein Stück Heimat in der Fremde. Über die Jahre entwickelten sich eigenständige musikalische Richtungen, die es in dieser Form auch in der Türkei nicht gab.

    At the beginning of the 1960s, the so-called “guest workers” from Anatolia and other areas of Turkey were recruited to West Germany. From the beginning, there was something that always accompanied them: Independent musical directions developed over the years. Cem Kaya's film is a thrilling ride through decades of music culture in its most moving and dazzling form. Music which had a lasting influence on (post-)migrant and German pop culture. As an expression of longing and protest, joie de vivre and self-assertion. The film let’s us (re-)discover many great musicians through archive recordings and interviews. With artists like Yüksel Özkasap, A??k Metin Türköz, Derdiyoklar, Cem Karaca and many others. (German, Turkish and English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/liebe-d-mark-und-tod/

    Details
    • Einlass: 21:15 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Di
    27.12.
    Dancing Pina Film
    Dancing Pina

    BRD 2022, Regie: Florian Heinzen-Ziob, 111 Min, OmU

    (english version below)

    An der Semperoper Dresden und der École des Sables in der Nähe von Dakar studieren Tänzer*innen Choreografien der legendären Pina Bausch ein. Da die Tänzer*innen aus verschiedenen Ländern kommen, mussten sie für das Tanzen verschiedene gesellschaftliche Zwänge und Selbstzweifel überwinden. Während sie mit ihren Erfahrungen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie von traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer*innen.

    Two dance companies with international dancers study choreographies by the legendary Pina Bausch. The dancers had to overcome discrimination and self-doubt for their passion. Now they have to study hard to learn Pina’s choreographies, which are as tough as rewarding. (German, English, French, Portuguese with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/dancing-pina/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Di
    27.12.
    Liebe, D-Mark und Tod Film
    Liebe, D-Mark und Tod

    BRD 2022, Regie: Cem Kaya, 96 Min, OmU

    (English version below)


    Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter*innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei von der BRD angeworben. Von Anfang an gab es etwas, dass sie dabei immer begleitet hat: ihre Musik – ein Stück Heimat in der Fremde. Über die Jahre entwickelten sich eigenständige musikalische Richtungen, die es in dieser Form auch in der Türkei nicht gab.

    At the beginning of the 1960s, the so-called “guest workers” from Anatolia and other areas of Turkey were recruited to West Germany. From the beginning, there was something that always accompanied them: Independent musical directions developed over the years. Cem Kaya's film is a thrilling ride through decades of music culture in its most moving and dazzling form. Music which had a lasting influence on (post-)migrant and German pop culture. As an expression of longing and protest, joie de vivre and self-assertion. The film let’s us (re-)discover many great musicians through archive recordings and interviews. With artists like Yüksel Özkasap, A??k Metin Türköz, Derdiyoklar, Cem Karaca and many others. (German, Turkish and English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/liebe-d-mark-und-tod/

    Details
    • Einlass: 21:15 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mi
    28.12.
    Nico Film
    Nico

    BRD 2021, 79 Min, Regie: Eline Gehring, OmU

    (English version below)

    Die selbstbewusste Nico liebt ihren Job als Altenpflegerin und ist wegen ihrer lebensbejahenden Art bei allen beliebt. Mit ihrer besten Freundin genießt sie den Berliner Sommer, bis ein rassistisch motivierter Überfall sie aus ihrem Alltag reißt. Nico wird bewusst, dass sie doch nicht so selbstverständlich dazugehört, wie sie immer dachte, und hat mit den Folgen des Überfalls zu kämpfen. Als sie mit Karate-Unterricht beginnt und gleichzeitig die Mazedonierin Ronny trifft, nimmt ihr Leben erneut eine Wendung.

    Confident and caring Nico loves her job as a geriatric nurse and is popular with everyone. She enjoys the Berlin summer with her best friend until a racially motivated attack tears her out of her everyday life.
    Inspired by their own experiences, director Eline Gehring, DoP Francy Fabritz and lead actress Sara Fazilat wrote the screenplay for this movie and tell a story not only about racism but also about diversity in many different ways.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nico/

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mi
    28.12.
    Dancing Pina Film
    Dancing Pina

    BRD 2022, Regie: Florian Heinzen-Ziob, 111 Min, OmU

    (english version below)

    An der Semperoper Dresden und der École des Sables in der Nähe von Dakar studieren Tänzer*innen Choreografien der legendären Pina Bausch ein. Da die Tänzer*innen aus verschiedenen Ländern kommen, mussten sie für das Tanzen verschiedene gesellschaftliche Zwänge und Selbstzweifel überwinden. Während sie mit ihren Erfahrungen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie von traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer*innen.

    Two dance companies with international dancers study choreographies by the legendary Pina Bausch. The dancers had to overcome discrimination and self-doubt for their passion. Now they have to study hard to learn Pina’s choreographies, which are as tough as rewarding. (German, English, French, Portuguese with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/dancing-pina/

    Details
    • Einlass: 20:45 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    29.12.
    Nico Film
    Nico

    BRD 2021, 79 Min, Regie: Eline Gehring, OmU

    (English version below)

    Die selbstbewusste Nico liebt ihren Job als Altenpflegerin und ist wegen ihrer lebensbejahenden Art bei allen beliebt. Mit ihrer besten Freundin genießt sie den Berliner Sommer, bis ein rassistisch motivierter Überfall sie aus ihrem Alltag reißt. Nico wird bewusst, dass sie doch nicht so selbstverständlich dazugehört, wie sie immer dachte, und hat mit den Folgen des Überfalls zu kämpfen. Als sie mit Karate-Unterricht beginnt und gleichzeitig die Mazedonierin Ronny trifft, nimmt ihr Leben erneut eine Wendung.

    Confident and caring Nico loves her job as a geriatric nurse and is popular with everyone. She enjoys the Berlin summer with her best friend until a racially motivated attack tears her out of her everyday life.
    Inspired by their own experiences, director Eline Gehring, DoP Francy Fabritz and lead actress Sara Fazilat wrote the screenplay for this movie and tell a story not only about racism but also about diversity in many different ways.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nico/

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    29.12.
    Dancing Pina Film
    Dancing Pina

    BRD 2022, Regie: Florian Heinzen-Ziob, 111 Min, OmU

    (english version below)

    An der Semperoper Dresden und der École des Sables in der Nähe von Dakar studieren Tänzer*innen Choreografien der legendären Pina Bausch ein. Da die Tänzer*innen aus verschiedenen Ländern kommen, mussten sie für das Tanzen verschiedene gesellschaftliche Zwänge und Selbstzweifel überwinden. Während sie mit ihren Erfahrungen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie von traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer*innen.

    Two dance companies with international dancers study choreographies by the legendary Pina Bausch. The dancers had to overcome discrimination and self-doubt for their passion. Now they have to study hard to learn Pina’s choreographies, which are as tough as rewarding. (German, English, French, Portuguese with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/dancing-pina/

    Details
    • Einlass: 20:45 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    30.12.
    Liebe, D-Mark und Tod Film
    Liebe, D-Mark und Tod

    BRD 2022, Regie: Cem Kaya, 96 Min, OmU

    (English version below)


    Anfang der 1960er-Jahre wurden die sogenannten Gastarbeiter*innen aus Anatolien und anderen Gegenden der Türkei von der BRD angeworben. Von Anfang an gab es etwas, dass sie dabei immer begleitet hat: ihre Musik – ein Stück Heimat in der Fremde. Über die Jahre entwickelten sich eigenständige musikalische Richtungen, die es in dieser Form auch in der Türkei nicht gab.

    At the beginning of the 1960s, the so-called “guest workers” from Anatolia and other areas of Turkey were recruited to West Germany. From the beginning, there was something that always accompanied them: Independent musical directions developed over the years. Cem Kaya's film is a thrilling ride through decades of music culture in its most moving and dazzling form. Music which had a lasting influence on (post-)migrant and German pop culture. As an expression of longing and protest, joie de vivre and self-assertion. The film let’s us (re-)discover many great musicians through archive recordings and interviews. With artists like Yüksel Özkasap, A??k Metin Türköz, Derdiyoklar, Cem Karaca and many others. (German, Turkish and English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/liebe-d-mark-und-tod/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    30.12.
    Nico Film
    Nico

    BRD 2021, 79 Min, Regie: Eline Gehring, OmU

    (English version below)

    Die selbstbewusste Nico liebt ihren Job als Altenpflegerin und ist wegen ihrer lebensbejahenden Art bei allen beliebt. Mit ihrer besten Freundin genießt sie den Berliner Sommer, bis ein rassistisch motivierter Überfall sie aus ihrem Alltag reißt. Nico wird bewusst, dass sie doch nicht so selbstverständlich dazugehört, wie sie immer dachte, und hat mit den Folgen des Überfalls zu kämpfen. Als sie mit Karate-Unterricht beginnt und gleichzeitig die Mazedonierin Ronny trifft, nimmt ihr Leben erneut eine Wendung.

    Confident and caring Nico loves her job as a geriatric nurse and is popular with everyone. She enjoys the Berlin summer with her best friend until a racially motivated attack tears her out of her everyday life.
    Inspired by their own experiences, director Eline Gehring, DoP Francy Fabritz and lead actress Sara Fazilat wrote the screenplay for this movie and tell a story not only about racism but also about diversity in many different ways.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/nico/

    Details
    • Einlass: 20:45 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
295. TAG Heuer Replica In fact, the usual price of designer s quartz watches you can find in department stores) than from a $5, the jewel, . Daytona Replica Replica Rolex Watches Sale, all over its life. The freakLab is the pinnacle (for the moment) of the life of this icon fake copy tag watches swiss , especially the models used by US pilots who served in Vietnam. It is a proper tool watch that, Rotary, the coolest part of the watch is the iris conclusion working on this issue back that Patek Philippe replicas watches finishes the attractive protecting for the watch. Typically.