writing a letter to a college argument essay topics college powerpoint presentation examples example of a lab report for chemistry berenstain bears homework help

Aktueller Monat

  • Di
    23.08.
    DER KUAFÖR AUS DER KEUPSTRASSE Film
    DER KUAFÖR AUS DER KEUPSTRASSE

    BRD 2015, 97 Min, Regie: Andreas Maus, OmU

    (English version)

    Am 9. Juni 2004 explodierte eine Nagelbombe vor dem Geschäft des Frisörs Özcan Yildirim in der Kölner Keupstraße. Schnell wird er in den Augen der ermittelnden Behörden zum potentiellen Täter. Ein ausländerfeindliches Motiv wird weitestgehend ausgeblendet. Erst sieben Jahre später werden die wahren Täter*innen enttarnt: die Rechtsterrorist*innen des selbsternannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Die Ermittlungen gegen die Opfer werden eingestellt. Es haben sich jedoch tausende Seiten an Ermittlungsakten angehäuft, die das skandalöse Vorgehen der Behörden dokumentieren.

    On June 9, 2004, a nail bomb exploded in front of the hairdresser Özcan Yildirim's shop on Cologne's Keupstrasse. In the eyes of the investigating authorities, he quickly becomes a potential perpetrator. A xenophobic motif is largely ignored. The real perpetrators were only exposed after seven years: the right-wing terrorists of the self-proclaimed National Socialist Underground (NSU). The investigations against the victims are stopped. However, thousands of pages of investigation files have accumulated documenting the scandalous actions of the authorities. In an impressive way DER KUAFÖR AUS DER KEUPSTRASSE shows how profoundly the bomb attack, but also the suspicions that followed, shook life in the district Mülheim of Cologne. As in Cologne, in the other cities in which the NSU murdered, it was mostly the relatives and those around them who were suspected. The film opens up the discussion about structural xenophobia in Germany in a new way: from the perspective of those affected. (German & Turkish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/der-kuafor-aus-der-keupstrasse/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    25.08.
    REVISION Film
    REVISION

    BRD 2012, 106 Min, Regie: Philip Scheffner, OmU

    (English version below)

    1992 werden zwei Menschen auf einem Feld nahe der deutsch-polnischen Grenze erschossen. Die Umstände, die zum Tod von Grigore Velcu und Eudache Calderar führten, wurden bis heute nicht aufgeklärt. Offiziell handelte es sich um einen Jagdunfall, eine tragische Verwechslung mit Wildschweinen. Zu einer Verurteilung der Jäger kam es nie.
    Knapp 20 Jahre später führt Philip Scheffner die gründliche Ermittlung durch, die damals nicht stattfand. Er sucht die Angehörigen der Getöteten in Rumänien auf und lässt sie die Aussagen machen, die nie gehört wurden.

    In 1992, two men were shot in a field near the German-Polish border. The circumstances which led to the death of Grigore Velcu and Eudache Calderar have not been clarified even today. According to official reports, they were victims of a hunting accident, a tragic mix-up over wild boar. The hunters were never convicted. Nearly 20 years later, Philip Scheffner carries out the painstaking investigation that never took place back then. He seeks out the dead men’s relatives in Romania and records the statements they were unable to give until now.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/revision/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    26.08.
    Black Faces in White? Space Film
    Black Faces in White? Space

    BRD 2021, 80 Min, Regie: Thabo Thindi, OmeU

    (english version below)

    BLACK FACES IN WHITE? SPACE untersucht die Dynamiken und Komplexitäten des Schwarz-Seins in Deutschland. Die Dokumentation verschränkt persönliche Erfahrungen des Filmemachers Thabo Thindi, der dem Tod durch die deutsche Polizei nur knapp entkam, mit der Alltagsrealität von „anderen“ Schwarzen Einzelpersonen, die sich in einem sich als homogen verstehenden Land durchs Leben manövrieren. Der Film stellt sich den Kämpfen Schwarzer Konflikte. Die Frage nach Colourism, Sexualität, Identität, Pride, Nationalität und Kolonialismus nimmt dabei einen zentralen Teil der (erzählerischen) Handlung ein.

    BLACK FACES IN WHITE? SPACE explores the dynamics and complexities of being Black in Germany. It intertwines personal experiences of the filmmaker Thabo Thindi who narrowly survived death at the hands of the German police and that of the everyday reality of the “other” Black individuals manoeuvring through life in a country that views itself as homogenous. The film confronts the struggles of Black conflicts, the question of colourism, sexuality, identity, pride, nationality and colonialism assume central part of the (narrative) plot. (English & German with English and German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/black-faces-in-white-space/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mo
    29.08.
    Magische Soirée: Über Liebe, Einsamkeit und die Tatsache, dass alles egal ist. Kleinkunst
    Magische Soirée: Über Liebe, Einsamkeit und die Tatsache, dass alles egal ist.

    Zauberkunst

    Alfonso Rituerto, Gründer des Magic Monday Leipzig, Vize-Europameister und Deutscher Meister in Close-Up Magie präsentiert ein neues, intimes Stück, das die Grenzen einer üblichen Zaubershow sprengt. Hier teilen sich visuelle Illusionen den Raum mit der künstlerisch, ästhetischen Beichte des Künstlers.
    In einer Zeit, in der er die bisher größten Erfolge seiner Karriere feiert, bleibt die Motivation zum Zaubern aus. Mit der Pipette zählt er die wenigen Tropfen, die die Auftritte der letzten zwei Jahre symbolisieren. An diesem Abend möchte er mit euch einen magischen Kaffee teilen, mit Ängsten ins Gespräch kommen und das Erstaunen neu definieren. Die Münzen verschwinden. Doch warum?

    Tickets im Vorverkauf bei Culton Ticket und TixforGigs (zzgl. Gebühren).

    Details
    • Einlass: 19:15 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 € (VVK: 13,00 € / 9,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mi
    31.08.
    Le Grand Opening Theater

    Internationales Theaterfestival Momenta 22

    31. August bis 3. September 2022 – naTo Leipzig / Moritzbastei Leipzig
    Zum siebenten Mal lädt die »Theaterturbine« zum Internationalen Impro-Theater-Festival MOMENTA 22 nach Leipzig in die naTo – und diesmal auch in die Moritzbastei – ein, und setzt damit ihre Tradition großartiger internationaler Impro-Shows in Leipzig fort. Wieder konnten dafür fünf prominente Gäste gewonnen werden, die für theatralische Improvisation aus dem obersten Regal stehen. Jeder einzelne Gast bringt seine ganz eigenen Ideen und Skills mit nach Leipzig und wird diese gemeinsam mit der Theaterturbine und dem Festival-Ensemble in fünf außergewöhnlichen Shows vom 31. August bis 3. September 2022 auf die Bühne bringen. Jeder der Gäste wird also zum »Inspirator« einer Vorstellung des Festivals.

    Unsere Gäste in diesem Jahr sind:
    Feña Ortalli (Spanien)
    Verena Lohner (Hamburg)
    Marith Venderbosch (Niederlande)
    Paula Galimberti (Spanien)
    Dan Seyfried (Frankreich)

    Der erste Abend des Festivals präsentiert sich, wie schon in den letzten Jahren, fulminant und mit geballter Impro-Power in kurzen Szenen und in der Impro-Langform. An den Folgetagen kommen dann unsere fünf Gäste mit ihren Shows zum Zuge. Zum krönenden Abschluss des Festivals gibt es wieder die berühmt-berüchtigte Impro-Jam in der Moritzbastei, bei der alle Gäste gemeinsam mit Mitgliedern der Theaterturbine die Bühne in Flammen setzen. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder das Format 15 MINUTES OF FAME.

    An allen drei Tagen der MOMENTA 22 können sich vor der ersten Show zwei Zuschauer freiwillig melden, um dann mit zwei Impro-Profis 15 Minuten lang zu improvisieren und so den Abend zu eröffnen. Das wird spannend für alle Beteiligten! Zudem werden natürlich wieder Impro-WORKSHOPS angeboten, die in der Tanzschule »Flugfisch« von den eingeladenen Impro-Meister:innen höchst selbst gegeben werden. Alle Impro-Interessierten sollten also zugreifen, solange es noch Workshop-Plätze gibt. Die Chance von Coaches dieses Formats trainiert zu werden, gibt es nicht allzu oft!

    Alles in allem: zwei Workshop-Tage und vier Theaterabende, randvoll mit feinsinnig erzählten Geschichten und aberwitziger Situationskomik, ebenso wie mit innovativen Ideen und Herangehensweisen für das Impro-Theater. Alles ist improvisiert, alles entsteht im Moment, alles gibt es nur einmal!

    Eintritt:
    Tickets Showbändchen orange (1 Show): 18,- /12,-
    Tagesbändchen silber (2 Shows an 1 Tag ) 30,- / 20,-
    Festivalbändchen gold (alle 7 Shows) 75,- / 55,-

    Ticketvorverkauf: Culton-Ticket und über www.tixforgigs.de

    Details
    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt