how to write a narrative dissertation research papers on web services 4 paragraph essay college essays university of michigan watson-glaser ii critical thinking appraisal sample questions art thesis paper erinn bucklan masters thesis homework help word unscrambler

Aktueller Monat

  • Fr
    08.07.
    Lena Neumann – Abschlusskonzert | Lena Neumann Quartett & Die Lenas Konzert
    Lena Neumann – Abschlusskonzert | Lena Neumann Quartett & Die Lenas

    Zu ihrem Bachelor- Abschlusskonzert bringt die Sängerin Lena Neumann ein vielfältiges Programm auf die Bühne. Schon früh genoss sie Einflüsse aus Soul und Jazz, die ihren Weg stets begleiteten. Daraus entwickelte sie einen spielerisch-virtuosen Umgang und machte sich diese Einflüsse in ihren selbstverfassten Kompositionen und Arrangements zu eigen. Ihre warme Soulstimme setzt sie dabei auf einzigartige und berührende Weise ein. In der naTo begegnen sich nun ihre Bands - das "Lena Neumann Quartett" und "Die Lenas". Hieraus entsteht ein energetischer Abend voller Spielfreude, Spontanität, Mehrstimmigkeit, gesanglicher- und instrumentaler Virtuosität und freudvoller Kommunikation.

    Line-up: Lena Neumann Quartett: Paul Immel- drums, Paula Wünsch- bass, Mateus Schneider -guit., Lena Neumann-voc.;
    Die Lenas: Lena Hauptmann-voc., Anna-Lena Panten-voc., Elias Vollmer-piano, Lena Neumann-voc.

    Details
    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 10,00 € / 8,00 € (VVK: 8,00 € / 6,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    09.07.
    Tage am Meer Film
    Tage am Meer

    Argentinien 2016, 80 Min, Regie: Nadia Benedicto, OmU

    (english version below)

    Frisch getrennt macht Sofía mit ihren Töchtern Irina und Patchi einen Ausflug in eine Kleinstadt am Meer. Die kleine Patchi sieht die Magie der Welt durch kindliche Augen und stürzt sich begeistert ins Abenteuer. Ihre große Schwester Irina wiederum hat bald nur noch Augen für die gleichaltrige Marina und Sofía findet ganz unterschiedliche Wege, um ihr Gefühlschaos zu verarbeiten.

    Freshly separated, Sofía takes her two daughters Irina and Patchi on a trip to a small town by the sea. Little Patchi sees the magic of the world through childlike eyes, her big sister Irina soon only has eyes for Marina, and Sofía finds very different ways to deal with her emotional chaos.
    In her "small" film, director Nadia Benedicto authentically tells of the sad and magical moments in life with a great feeling for her characters. (Spanish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/tage-am-meer/

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • So
    10.07.
    Tage am Meer Film
    Tage am Meer

    Argentinien 2016, 80 Min, Regie: Nadia Benedicto, OmU

    (english version below)

    Frisch getrennt macht Sofía mit ihren Töchtern Irina und Patchi einen Ausflug in eine Kleinstadt am Meer. Die kleine Patchi sieht die Magie der Welt durch kindliche Augen und stürzt sich begeistert ins Abenteuer. Ihre große Schwester Irina wiederum hat bald nur noch Augen für die gleichaltrige Marina und Sofía findet ganz unterschiedliche Wege, um ihr Gefühlschaos zu verarbeiten.

    Freshly separated, Sofía takes her two daughters Irina and Patchi on a trip to a small town by the sea. Little Patchi sees the magic of the world through childlike eyes, her big sister Irina soon only has eyes for Marina, and Sofía finds very different ways to deal with her emotional chaos.
    In her "small" film, director Nadia Benedicto authentically tells of the sad and magical moments in life with a great feeling for her characters. (Spanish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/tage-am-meer/

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Mo
    11.07.
    QUEER-FEMINISTISCHER PORNO-KURZFILMABEND Film
    QUEER-FEMINISTISCHER PORNO-KURZFILMABEND

    die AIDS HILFE LEIPZIG zeigt:
    Porno Kurzfilme (FSK 18), Regie: Meow Meow Pornokollektiv, 60 Min, OmU/OmeU

    Gemeinsam mit 16 Erotik-Filmemacher*innen haben Teile des queer-feministischen Porno-Kollektivs "Meow Meow" den Kurzfilm SEX IN TIMES OF CORONA produziert, in welchem verschiedene Möglichkeiten dargestellt werden, wie Sex und Erotik zwischen Menschen möglich sind, ohne Abstandsregeln zu verletzen. Dazu werden noch weitere Kurzfilme des Kollektivs gezeigt – bunt, trashig, kritisch und experimentell.

    Join us for an evening with queer-feminist porno short films by the Meow Meow collective. The movies will be trashy, fun, political and also educational, like the short „Sex in times of Corona“. Presented by the aidshilfe Leipzig and guests with a follow-up discussion (X-Rating/ NC-18, no admittance for people under 18 years of age, German Original Version and German with English Subtitles).

    Eintritt gegen Spende

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Di
    12.07.
    Olga Reznichenko – Abschlusskonzert Konzert
    Olga Reznichenko – Abschlusskonzert

    Die Pianistin und Komponistin Olga Reznichenko (*1989) gründete ihr aktuelles Trio 2018 für ihr Bachelor- Abschlusskonzert an der Leipziger Musik Hochschule. Seitdem ist sie mit Maximilian Stadtfeld (Schlagzeug) und Lorenz Heigenhuber (Kontrabass) kontinuierlich auf und abseits der Bühne aktiv. Das nach dem Abschlusskonzert entstandene Repertoire feierte bei einem Engagement im Hot Club in Lissabon öffentlich Premiere. Während der deutschen Lockdowns gab die Band einige hochwertige Streaming-Konzerte, u.a. im Kölner Loft-Studio.
    Das kommende Album des Olga Reznichenko Trios, Somnambule, wird im Frühjahr 2022 bei Traumton Records erscheinen. Die Stücke der klassisch geschulten Pianistin zeigen starken Gestaltungswillen, spielen mit Einflüssen aus klassischer Moderne, Minimalismus und modernem Jazz. Sie verbinden intuitive Ansätze mit klaren Vorstellungen zu Stimmungen und Klangfarben. Komplexe harmonische und rhythmische Strukturen, subtile und kraftvolle Momente sowie melodische Anknüpfungspunkte ergeben eine persönliche Ästhetik.

    Eintritt: auf Spendenbasis

    Details
    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt
  • Mi
    13.07.
    SCREENING RELIGION: Dealing With Death Film
    SCREENING RELIGION: Dealing With Death

    Niederlande 2020, Regie: Paul Sin Nam Rigter, 74 Min, OmeU

    (English version below)
    Die vielen Kulturen in Bijlmer, einem Vorort Amsterdams, haben alle ihre eigenen Rituale, um von den Toten Abschied zu nehmen. Die Bestatterin Anita soll herausfinden, was sich die Gemeinde von einem neuen transkulturellen Bestattungsinstitut wünscht, das das Bestattungsunternehmen Yarden dort errichten will. Doch je mehr Anita sieht und erfährt, desto mehr beginnt sie zu zweifeln. Braucht diese vielfältige Gemeinde so eine Einrichtung wirklich?

    The many cultures in Bijlmer, a suburb in the southeast of Amsterdam, all have their own rituals around bidding farewell to the dead. Funeral director Anita is tasked with finding out what the community would want in a new multicultural funeral home, which the funeral organization Yarden hopes to establish there.But the more the initially confident Anita sees and learns, the more she begins to have her doubts. Do these diverse communities actually need Yarden?


    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/dealing-with-death/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt
  • Do
    21.07.
    SOMMER IM GRASSI: Kommuna Lux (Odessa) Konzert
    SOMMER IM GRASSI: Kommuna Lux (Odessa)

    Klezmer & Odessa Gangsta Folk

    »In Odessa kommen die Menschen zusammen. In Odessa werden sie lachen und singen.« heißt es in
    einem alten Couplet - dass das stimmt beweisen Kommuna Lux! Denn ihr »Odessa Gangsta Folk« steht für packende Klezmermusik und mitreißende Ganoven-Lieder aus ihrer Heimat. Den Odessiten sagt man seit jeher ein hohes Maß an Toleranz, einen ungezwungenen Lebensstil und verschmitzten Humor nach. Die Metropole ist weltbekannt für ihre überlieferte jüdische Kultur und Musik. Mit diesen
    Melodien aus Odessa und dem ganzen europäischen Osten steigern sich der charmante Sänger Bagrat
    Tsurkan und seine temperamentvollen Musiker auf der Bühne in eine schmissige Performance. Ihre
    umtriebigen Abenteuer als musizierende Straßengang begannen Kommuna Lux mit kühnen Flashmobs
    in den Hinterhöfen im jüdischen Viertel Moldavanka, auf dem städtischen Fischmarkt Privoz, in der
    alten, hölzernen Straßenbahn der Linie 5, an der Flaniermeile Primorsky-Boulevard und auf
    schaukelnden Schaluppen am Arkadia-Strand - und sorgten dabei immer für viel Aufsehen
    und ein perplexes Publikum. Es folgten größere Konzerte auf den renommierten Bühnen der Stadt und
    im ganzen Land, sowie Auftritte im Radio und Fernsehen. Internationale Tourneen führte die
    aufstrebende Band zum Internationalen Klezmerfestival Fürth, zum Sommerfest der Kulturen in
    Stuttgart oder zur transVOCALE in Frankfurt/Oder; außerdem ins Master Theater in New York oder in
    den Rodeo Club in Haifa. 2018 dann ein weiterer Triumph: das Musikkollektiv gewann den Eisernen
    Eversteiner, Deutschlands einzigen europäischen Folkmusikpreis der jährlich zum Folkherbst-Festival im Plauener Malzhaus vergeben wird. Die Stimmung bei ihren Konzerten ist einzigartig – in der Luft liegt neben einem Hauch von Nostalgie und einem maritimen Lebensgefühl auch der typische zeitlose
    Humor der ukrainischen Schwarzmeerküste. Der jüdische Spruch »Es findet sich immer ein lebendiger
    Fisch« macht die Philosophie der Band klar: eine Show mit Kommuna Lux steckt voller Anarchie und
    ansteckender Lebenslust!

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 17,00 € / 12,00 € (VVK: 14,00 € / 9,00 € zzgl. Gebühren)
  • Di
    26.07.
    SOMMER IM GRASSI: »Bummerl Tour« | Voodoo Jürgens Konzert
    SOMMER IM GRASSI: »Bummerl Tour« | Voodoo Jürgens

    Pop/Rock/Liedermacher

    Schmäh ohne: als Ende 2016 »Ansa Woar« das Debu?talbum von Voodoo Ju?rgens erschien, bekam es durch die Bank Lobeshymnen und Top-Bewertungen; gleichzeitig schrieben wohlwollende Medien wie der Musikexpress im aufmunternden Ton, dass diese Musik nun aber wirklich zu österreichisch, zu raunzend, zu fordernd, letztlich auch zu »leiwand« sei um von den goldenen Schallplatten der rund um diese Zeit durchstartenden und sehr breitenwirksamen österreichischen Erfolgs-Acts zu träumen. Es kam anders; »Ansa Woar« stieg – als wohl erstes österreichisches Indie-Album überhaupt – von null auf eins in die Verkaufscharts ein, holte im Rekordtempo Gold-Status und sorgte selbst beim deutschen Nachbarn fu?r volle Hallen und klingelnde Kassen; und das eben ohne Anbiederung an Erfolgsformeln, ohne das Schielen auf Verkaufszahlen und Hörgewohnheiten, sondern durch klassische Mundpropaganda basierend auf dem Charisma eines beinahe gescheiterten und fu?nf vor zwölf aus dem Underground nach oben gespu?lten Hallodris.

    Der Hype war berechtigt. »Ansa Woar« entpuppte sich als einer der ganz großen Wu?rfe der österreichischen Pop-Geschichte. Nach drei Jahren Funkstille ist somit der Hunger nach neuem Voodoo-Material gigantisch; aber auch hinter der langen Wartezeit verbirgt sich keine Berechnung. Voodoo nahm sich die Zeit die es braucht, weil »auf muaß geht gar nix – es muaß sich ergeben« wie er schlau im gespenstischen »Ohrwaschlkräuler« postuliert.

    Inzwischen steht ihm eine fantastisch eingespielte Band zur Seite, eine der besten des Landes, die Ansa Panier.

    Lässig serviert er Knaller wie den Titelsong (featuring der one and only Jazz Gitti) und »Kumma ned« (featuring dem one and only Louie Austen), die dem Album zu Beginn auch gleich einen thematischen roten Faden verleihen, der immer wieder locker aufgegriffen wird, sich aber auch gern mal verläuft um ungeschliffenen Juwelen wie »2l Eistee« ihren Platz zum Strahlen zu geben.

    »`S Klane Glu?ckspiel« gelingt das Kunststu?ck »Ansa Woar« nochmal zu toppen. Die Deep Cuts sind schöner, die Hymnen auf Underdogs und Scheitern ergreifender, die Hits geiler, der Schmäh schwärzer und das Gesamtwerk homogener, ausgereifter aber auch farbenfroher und dabei zwingender...

    Bua, wie soll des weitergehen?

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 22,00 € / 19,00 € (VVK: 18,00 € / 15,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mi
    27.07.
    Love, Spells And All That Film
    Love, Spells And All That

    Türkei 2019, 96 Min, Regie: Ümit Ünal, OmU

    (english version below)

    Als Teenager waren Eren, Tochter eines mächtigen Parlamentsmitglieds, und Reyhan, die Tochter eines Angestellten, ein Liebespaar. Doch als ihre verbotene Beziehung ans Licht kam, wurden sie gezwungen, sich zu trennen. 20 Jahre später kehrt Eren zurück zur Insel Büyükada – dem Ort, an dem ihre Liebe einst begonnen hatte. Sie konnte Reyhan nie vergessen. Doch die ist von ihrem Überraschungsbesuch wenig begeistert. Zusammen erkunden die beiden Frauen die Insel und machen dabei eine Reise in ihre gemeinsame, vielleicht sogar verzauberte Vergangenheit.

    Eren and Reyhan were lovers as teenagers. However, when their forbidden relationship came to light, they were forced to separate. 20 years later, the two women explore the island where their love once began and take a journey into their shared past. (Turkish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/love-spells-and-all-that/

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    28.07.
    Love, Spells And All That Film
    Love, Spells And All That

    Türkei 2019, 96 Min, Regie: Ümit Ünal, OmU

    (english version below)

    Als Teenager waren Eren, Tochter eines mächtigen Parlamentsmitglieds, und Reyhan, die Tochter eines Angestellten, ein Liebespaar. Doch als ihre verbotene Beziehung ans Licht kam, wurden sie gezwungen, sich zu trennen. 20 Jahre später kehrt Eren zurück zur Insel Büyükada – dem Ort, an dem ihre Liebe einst begonnen hatte. Sie konnte Reyhan nie vergessen. Doch die ist von ihrem Überraschungsbesuch wenig begeistert. Zusammen erkunden die beiden Frauen die Insel und machen dabei eine Reise in ihre gemeinsame, vielleicht sogar verzauberte Vergangenheit.

    Eren and Reyhan were lovers as teenagers. However, when their forbidden relationship came to light, they were forced to separate. 20 years later, the two women explore the island where their love once began and take a journey into their shared past. (Turkish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/love-spells-and-all-that/

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    29.07.
    SOMMER IM GRASSI: 3. Leipziger Liedernächte Konzert
    SOMMER IM GRASSI: 3. Leipziger Liedernächte

    TWORNA, DOC FRITZ & LAND ÜBER und WALDZITHERPUNK

    Liebhaber:innen von zauberhaften Sommerabenden mit vielfältiger akustischer Musik – hergehört! Vom 29. bis 30.7. veranstaltet die Leipziger Liederszene die 3. LEIPZIGER LIEDERNÄCHTE – auch dieses Jahr wieder im malerischen Innenhof des Grassi-Museums (Johannisplatz 5-11). Das Festival für zeitgenössische Liedkultur zelebriert unterschiedliche Facetten von Lied, Folk und Singer/Songwriter-Musik. Durch die Abende geleitet moderativ-musikalisch die Liedermacherin Peggy Luck.

    Am Folk-Freitag zeigt jede der drei Bands auf ihre eigene Weise, dass die heimischen Folk-Früchte vielfältig-experimenteller, saftiger und virtuoser schmecken bzw. klingen als gedacht! Eins haben sie dennoch gemeinsam: Das Faible für die Waldzither, ein zu Unrechtfast vergessenes Instrument. Zum Beispiel die Band WALDZITHERPUNK, die sich dem aufsässigen, zotigen Teil der Tradition verschrieben hat. Vielstimmig und -saitig punkt(et) die Truppe mit 200 Jahre alten Anti-Gentrifizierungssongs, zumeist expressiv vorgetragen von Jens-Paul Wollenberg, akkurat umflötet von Helene Déus, rockig-energetisch angetrieben von Toni Linke und Peggy Luck. Gesanglichen Support liefert punktuell das Chörchen STIMMBANDE. Die preisgekrönten TWORNA arrangieren Volkslieder kunstvoll und einfühlsam neu, zwischen Nyckelharpa (Caterina Other), Bass (Frieder Zimmermann) und Waldzither entstehen zusammen mit Jessica Jaeckels Gesang klangliche Landschaften von Vertrautem, das umspielt wird von jazzig-überraschenden Elementen. Bei DOC FRITZ & LAND ÜBER treffen sphärische Klangmalereien mit Saxophon, Tuba (Karl Helbig) und Cello (Benni Gerlach, u.a. bei »Letzte Instanz«) auf den waschechten Folkloristen Tim Liebert (»Hüsch«) und verschmelzen zu komplexen und mitreißenden Musiken, die nie die Bodenhaftung verlieren und durchaus mit Unterhaltungswert und Tanzbeinzuckungen aufwarten.

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 25,00 € / 15,00 € (VVK: 20,00 € / 10,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    30.07.
    SOMMER IM GRASSI: 3. Leipziger Liedernächte Konzert
    SOMMER IM GRASSI: 3. Leipziger Liedernächte

    FAMA M'BOUP, LÜÜL & BAND und FJARILL

    3. Leipziger Liedernächte - FAMA M'BOUP, LÜÜL & BAND und FJARILL
    Der Lieder-Samstag führt durch verschiedene Facetten des Liedes – von elektronisch mit Loopgerät über erdigen Rock bis zu verträumtem Folk: Die Urberlinerin FAMA M'BOUP sammelte ihre Inspirationen zwischen Dresden, Dakar und Kopenhagen und erschafft mit ihrem Lieblingsinstrument – der Stimme – sowie Loopgerät und Keysounds berührende Klanguniversen. Sie erzählt nahbare Geschichten mit Pop, Jazz und Groove, solo und pur. LÜÜL (im Trio) veröffentlichte jüngst mit »Der stille Tanz« ein kritisches und sensibles Album zu den Fragen unserer Zeit: Wie steht es um die freie Rede?, fragt der Berliner in seiner schnoddrigen und weltoffenen Art. Seine ehrlichen, rauen Geschichtenlieder ohne Schnickschnack riechen nach U-Bahnschacht. Mit singender Säge. Das Gegenstück dazu bilden FJARILL: Verzauberte, aus der Zeit gefallene Musik zum Innehalten und Durchatmen. Die schwedische Pianistin und Sängerin Aino Löwenmark und die südafrikanische Violinistin Hanmari Spiegel erzeugen zweistimmige Klangwelten, in denen eine poetische Grenzüberschreitung passiert. Sie singen dabei auf Englisch und Deutsch, aber auch Schwedisch und Afrikaans.

    Details
    • Einlass: 18:15 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 25,00 € / 15,00 € (VVK: 20,00 € / 10,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    30.07.
    Love, Spells And All That Film
    Love, Spells And All That

    Türkei 2019, 96 Min, Regie: Ümit Ünal, OmU

    (english version below)

    Als Teenager waren Eren, Tochter eines mächtigen Parlamentsmitglieds, und Reyhan, die Tochter eines Angestellten, ein Liebespaar. Doch als ihre verbotene Beziehung ans Licht kam, wurden sie gezwungen, sich zu trennen. 20 Jahre später kehrt Eren zurück zur Insel Büyükada – dem Ort, an dem ihre Liebe einst begonnen hatte. Sie konnte Reyhan nie vergessen. Doch die ist von ihrem Überraschungsbesuch wenig begeistert. Zusammen erkunden die beiden Frauen die Insel und machen dabei eine Reise in ihre gemeinsame, vielleicht sogar verzauberte Vergangenheit.

    Eren and Reyhan were lovers as teenagers. However, when their forbidden relationship came to light, they were forced to separate. 20 years later, the two women explore the island where their love once began and take a journey into their shared past. (Turkish with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/love-spells-and-all-that/

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €