Aktueller Monat

  • Fr
    19.01.
    The Killing of a Sacred Deer Film
    The Killing of a Sacred Deer

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Steven und Anna sind ein glückliches Ehepaar mit zwei Kindern im Teenageralter. Das Problem: In Stevens Leben hat sich der Halbwaise Martin eingeschlichen. Er bedroht die Familie und will Steven zu einer schrecklichen Tat zwingen

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Fr
    19.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    20.01.
    Unibigband Konzert
    Unibigband

    Jazz

    Die Unibigband Leipzig bereichert seit mehr als elf Jahren die musikalische Vielfalt in Leipzig. Mit Auftritten in der Leipziger naTo oder der Konzertreihe »Hörsaal-Konzerte« hat sich das Ensemble einen Namen gemacht. Somit hat auch die Universitätsmusik, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann, einen nicht unbeachtlichen Anteil an der Leipziger Jazzszene.
    Seit der Gründung 2006 wurde die studentische Bigband bereits vier Mal Preisträger beim Internationalen Bigbandfestival »Swingin‘ Saxonia« in Hohenstein-Ernstthal. 2016 gewannen sie den 1. Preis beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm. Ein Konzert führte die jungen Musiker auch zu den renommierten Jazztagen nach Görlitz. Im Frühjahr 2012 folgten sie zudem einer Einladung nach Costa Rica zum »Festival Internacional de las Artes«. Die etwa 20-köpfige Band besteht überwiegend aus Studierenden unterschiedlichster Fachrichtungen und überzeugt beim Publikum durch ihren musikalischen Anspruch. Unter der Leitung des Leipziger Saxofonisten Reiko Brockelt erklingen Swingstandards, Latin Jazz und moderne Jazzkompositionen, die zum Teil eigens für die Band komponiert wurden.
    Das Konzert wird präsentiert von der Sparkasse Leipzig.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 10,00 € / 6,00 € (VVK: 9,50 € zzgl. Gebühren)
  • So
    21.01.
    Paddington 2 Film
    Paddington 2

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Kinderkino

    Seit seinem letzten Abenteuer ist der Bär Paddington in London heimisch geworden. Als er ein hübsches Buch in einem Antiquitätenladen entdeckt, braucht er Geld, um Tante Lucy zum 100. Geburtstag eine Freude zu machen. Dafür muss er einige Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen. Paddington macht sich auf die Suche nach dem Dieb…

    • Einlass: 10:30 Uhr
    • Beginn: 11:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    21.01.
    The Killing of a Sacred Deer Film
    The Killing of a Sacred Deer

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Steven und Anna sind ein glückliches Ehepaar mit zwei Kindern im Teenageralter. Das Problem: In Stevens Leben hat sich der Halbwaise Martin eingeschlichen. Er bedroht die Familie und will Steven zu einer schrecklichen Tat zwingen

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    21.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    22.01.
    Daniel Kahn & The Painted Bird Konzert
    Daniel Kahn & The Painted Bird

    Mit dem neuen Album The Butcher’s Share im Gepäck, dem ersten seit fünf langen Jahren, machen Daniel Kahn und seine Band The Painted Birdihrem Ruf als „radical Yiddish borderland bandistas“ mit Punkattitüde alle Ehre. Es ist das bis dato kraftvollste und komplexeste Werk der Band und stellt sich den großen politischen und persönlichen Themen unserer Zeit. Kahns revolutionäre Lieder für die Apokalypse sind wie eine Kriegserklärung an die Gegenwart.

    Präsentiert von taz und „Melodie & Rhythmus“.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 18,00 € (VVK: 15,00 € zzgl. Gebühren)
  • Di
    23.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    23.01.
    The Killing of a Sacred Deer Film
    The Killing of a Sacred Deer

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Steven und Anna sind ein glückliches Ehepaar mit zwei Kindern im Teenageralter. Das Problem: In Stevens Leben hat sich der Halbwaise Martin eingeschlichen. Er bedroht die Familie und will Steven zu einer schrecklichen Tat zwingen

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    24.01.
    Queercore Film
    Queercore

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Die Wochenzeitung Jungle World präsentiert:

    Die Dokumentation „Queercore“ erzählt die Geschichte einer subversiven Subkultur innerhalb zweier Subkulturen, die zunächst sehr gegensätzlich anmuten: Punk und Homo- bzw. Transsexualität. Mit Hilfe seltener Archivaufnahmen, pulsierender Konzert-Mitschnitte und zahlreicher Interviews, verdeutlicht der Film die Hintergründe und Ziele der schwulen Punkmusik. Und: wie weit der Einflussfaktor der Queercore-Bewegung bis in unsere heutige Zeit reicht. Besonders sehenswert machen den Film seine aufwendige Montage und der rasante Schnitt, der dem Werk eine mitreißend-stürmische, druckvolle Eigendynamik verschafft.

    Im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur Yoni Leyser.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    24.01.
    The Killing of a Sacred Deer Film
    The Killing of a Sacred Deer

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Steven und Anna sind ein glückliches Ehepaar mit zwei Kindern im Teenageralter. Das Problem: In Stevens Leben hat sich der Halbwaise Martin eingeschlichen. Er bedroht die Familie und will Steven zu einer schrecklichen Tat zwingen

    • Einlass: 21:45 Uhr
    • Beginn: 22:15 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Do
    25.01.
    ((42)) | TheaterTurbine Theater
    ((42)) | TheaterTurbine

    Sie ist da und plötzlich steckt man mittendrin: Die Mitte des Lebens, liebevoll Midlife Crisis genannt. Alles verändert sich: Manche blühen jetzt erst richtig auf. Für andere wiederum ist das Ende zum Greifen nahe. So jedenfalls empfinden es die sechs Akteur/innen, die sich auf einer Gegenveranstaltung zu einem Klassentreffen eingefunden haben. Menschen in Zeiten des Umbruchs, wir werden sie zeigen. Mit all ihren Facetten: melancholisch, unsicher, komisch und liebevoll. Unsere Helden des »Mittelalters« erleben eine Odyssee voller Klischees, Lebenslügen und Hormonwallungen.

    »((42))« ist eine herzschlagerhöhende Komödie über kleine Sünden und große Versäumnisse.

    Regie: Michael Wolf und Billa Christe
    Bühne und Kostüme: Heike Mondschein

    Mit: Susanne Bolf, Heike Ronniger, Thorsten Giese, Michael Hinze, Raschid D. Sidgi und Armin Zarbock

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15 € / 10 € (VVK: 15,95 € zzgl. Gebühren)
  • Fr
    26.01.
    ((42)) | TheaterTurbine Theater
    ((42)) | TheaterTurbine

    Sie ist da und plötzlich steckt man mittendrin: Die Mitte des Lebens, liebevoll Midlife Crisis genannt. Alles verändert sich: Manche blühen jetzt erst richtig auf. Für andere wiederum ist das Ende zum Greifen nahe. So jedenfalls empfinden es die sechs Akteur/innen, die sich auf einer Gegenveranstaltung zu einem Klassentreffen eingefunden haben. Menschen in Zeiten des Umbruchs, wir werden sie zeigen. Mit all ihren Facetten: melancholisch, unsicher, komisch und liebevoll. Unsere Helden des »Mittelalters« erleben eine Odyssee voller Klischees, Lebenslügen und Hormonwallungen.

    »((42))« ist eine herzschlagerhöhende Komödie über kleine Sünden und große Versäumnisse.

    Regie: Michael Wolf und Billa Christe
    Bühne und Kostüme: Heike Mondschein

    Mit: Susanne Bolf, Heike Ronniger, Thorsten Giese, Michael Hinze, Raschid D. Sidgi und Armin Zarbock

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15 € / 10 € (VVK: 15,95 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    27.01.
    ((42)) | TheaterTurbine Theater
    ((42)) | TheaterTurbine

    Sie ist da und plötzlich steckt man mittendrin: Die Mitte des Lebens, liebevoll Midlife Crisis genannt. Alles verändert sich: Manche blühen jetzt erst richtig auf. Für andere wiederum ist das Ende zum Greifen nahe. So jedenfalls empfinden es die sechs Akteur/innen, die sich auf einer Gegenveranstaltung zu einem Klassentreffen eingefunden haben. Menschen in Zeiten des Umbruchs, wir werden sie zeigen. Mit all ihren Facetten: melancholisch, unsicher, komisch und liebevoll. Unsere Helden des »Mittelalters« erleben eine Odyssee voller Klischees, Lebenslügen und Hormonwallungen.

    »((42))« ist eine herzschlagerhöhende Komödie über kleine Sünden und große Versäumnisse.

    Regie: Michael Wolf und Billa Christe
    Bühne und Kostüme: Heike Mondschein

    Mit: Susanne Bolf, Heike Ronniger, Thorsten Giese, Michael Hinze, Raschid D. Sidgi und Armin Zarbock

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15 € / 10 € (VVK: 15,95 € zzgl. Gebühren)
  • So
    28.01.
    »Der kleine Teufel und die Pfannkuchen« | Figurentheater Steffi Lampe Theater
    »Der kleine Teufel und die Pfannkuchen« | Figurentheater Steffi Lampe

    Kindertheater

    Ein Handpuppenspiel in Omas Kaffeemühle
    Hurra!
    Oma hat Geburtstag heute, geladen ist die ganze Meute: Kasper, König, Krokodil, Hex und Räuber Teofil. Ein heiter turbulentes Kaspertheatermärchen frei nach dem Kinderbuchklassiker »Alarm im Kaspertheater«, in welchem das kleine Teufelchen Omas Pfannkuchen stibitzt.
    »Oi jo i joijoijoi…..!«
    Ein turbulentes Abenteuer für alt und jung, mit einer Menge Jux und Tollerei.
    Ausstattung: Antje und Jürgen Hohmuth
    Regie: Inga Schmidt
    Spiel: Steffi Lampe

    • Einlass: 10:30 Uhr
    • Beginn: 11:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,00 € (VVK: 6,50 € zzgl. Gebühren)
  • So
    28.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    28.01.
    Beach Rats Film
    Beach Rats

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Geschichte von homosexuellem Erwachen und einer Selbstverleugnung am äußersten Rand New Yorks, an dem soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität ebenso Alltag sind wie eine einseitige Vorstellung von Männlichkeit.

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    29.01.
    »Endlich Anerkennung für die Pflege (Teil 2)« | Gesellschaft für Gemeinsinn e. V. Diskussion
    »Endlich Anerkennung für die Pflege (Teil 2)« | Gesellschaft für Gemeinsinn e. V.

    Reihe: Über-Arbeit

    Wen kümmert die Pflege?
    Wer in Norwegen zu arbeiten anfängt, der wird zwei Dinge gefragt. Zuerst fragt man: Sprichst du norwegisch? Und dann: Bist du in einer Gewerkschaft? Denn in Skandinavien ist es selbstverständlich sich als Arbeitnehmer/-in zu organisieren. Ob als Bauarbeiter/-in oder Pfleger/-in, Organisation gehört dazu.
    Der Grund dafür ist einfach: Wer sich nicht organisiert, der wird gefressen. Der kann seine Interessen und Wünsche nicht durchsetzen und hat es auch schwer auf Probleme und Missstände in seinem Beruf aufmerksam zu machen. In Deutschland wäre das gerade in der Pflege bitter nötig. Die Papierflut mit der Pflegekräfte täglich konfrontiert werden, die Überlastung und das wenige Personal, das ist alles kaum auszuhalten und zehrt an den Pflegern/-innen und Patienten/-innen.
    Dass die Gesellschaft sich da für die Pfleger/-innen kaum einsetzt, ist traurig. Denn eigentlich geht das Thema jeden an. Und doch ist es so. In einem offenen Gespräch mit Pfleger/-innen und allen Interessierten wollen wir herausfinden, wer sich dann darum kümmern kann, dass Pflegekräfte wieder für das Wohl ihrer Patienten/-innen sorgen können und dabei nicht auf dem Zahnfleisch gehen müssen. Am Ende ist es vielleicht wie so häufig in diesem Beruf: Alles muss man selber machen.

    • Einlass: 17:30 Uhr
    • Beginn: 18:00 Uhr
    • Eintritt: frei
  • Di
    30.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    30.01.
    Beach Rats Film
    Beach Rats

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Geschichte von homosexuellem Erwachen und einer Selbstverleugnung am äußersten Rand New Yorks, an dem soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität ebenso Alltag sind wie eine einseitige Vorstellung von Männlichkeit.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    31.01.
    Die Spur Film
    Die Spur

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Genre-Mix aus Öko- und Mystery-Thriller um eine Reihe von Morden, die ein kleines Dorf im Süden Polens erschüttern. Scheinbar sind wilde Tieren die Täter.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    31.01.
    Beach Rats Film
    Beach Rats

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Geschichte von homosexuellem Erwachen und einer Selbstverleugnung am äußersten Rand New Yorks, an dem soziale Probleme wie Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität ebenso Alltag sind wie eine einseitige Vorstellung von Männlichkeit.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.