Nächster Monat

  • Fr
    01.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Fr
    01.09.
    SANDOW | Support: Der schwarze Hund | Halle D / Werk 2 Konzert
    SANDOW | Support:  Der schwarze Hund | Halle D / Werk 2

    die naTo zu Gast in der Halle D im Werk 2

    SANDOW – Record Release Show – Entfernte Welten

    SANDOW ist die bekannteste und innovativste Underground/Avandgarde - Band auf dem Gebiet der ehemaligen Ostzone. Ihre Hits „Schweigen und Parolen“ und „Born in the GDR“ machten sie ebenso berühmt, wie ihr Erscheinen in dem Kinofilm „flüstern und Schreien“, ihre legendären, wie exzessiven Liveshows und ihre Massenperformances „Ngoma“ mit mehreren hundert Trommlern.
    SANDOW entwickeln seit den achtziger Jahren eine eigene Klangsprache mit einem ihrem Kulturraum adäquaten und subversiven Gesamtausdruck. Zwei wesentliche Begriffe sind für diese Arbeit grundlegend und maßstäblich. Transformation und Entfesselung. #####
    Ihre musikalischen Inspirationen sind so vielseitig wie konträr. Das begann mit Punkrock, Pink Floyd und Kurt Weil, absorbierte Werke der Sinfonik von Terterjan bis Orff, operierte mit Industrialsoundkonzepten von Throbbing Gristle bis Test Department und erschuf über die Jahre einen selbstständigen Bandsound.
    Die Ebene der Texte korrespondiert mit den Werken von Friedrich Nietzsche, Carlos Castaneda, Andrej Tarkowski, Antonin Artaud, Timothy Leary und Reinhold Messner. Dabei bildeten sich über die Zeit auch verschiedene Tools aus Filmkunst, Performanceart und Orchestermusik, die den Gesamtanspruch eines komplexen, vielfach begehbaren Kunstwerkes ermöglichen.

    www.sandow.de


    Support: Der schwarze Hund

    Der Schwarze Hund ist ein elektronisches Ambient & Noise - Kollektiv um den Cottbusser Rotte Berndt und dem Potsdamer Ralf Noack. Beide sind seit Jahrzehnten durch verschiedenartigste Zusammenarbeit und Kollaborationen mit der Gruppe Sandow eng verbunden und widmen sich bei ihrem neuen Projekt der ausschweifenden Klangsynthese, generiert sowohl aus Fieldrecordings oder ordinären analogen Sinusgeneratoren als auch durch Live-Sampling und diversen digitalen Modulationen.


    VVK bei Culton Ticket, tixforgigs.com und im Werk 2 Infobüro

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € (VVK: 12,00 € zzgl. Gebühren)
  • Fr
    01.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 20:30 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    02.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    02.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 20:30 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    03.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    03.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 20:00 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    04.09.
    Magic Monday Sonstiges
    Magic Monday

    Das Magic-Monday-Team, Alfonso Rituerto, Luis Carr, Schleiff Live und Yann Yuro, ist zurück aus der viel zu langen Sommerpause. Sie präsentieren mit magischen Tatendrang und neuen Ideen Zauberhaftes, Ungewöhnliches und ja Unerhörtes. Auch diesmal laden sie andere Zauberer ein. Ihr heutiger Gast, Clemens Ilgner, aus Berlin wurde mehrmals Preisträger bei Deutschen Meisterschaften als Close-Up und Stand-Up-Magier und ist zudem zu den renommiertesten internationalen Zaubertreffen der Welt eingeladen worden.
    Mit einer unglaublichen Leichtigkeit und viel Erfindungsreichtum überzeugte er schon das Publikum auf der halben Welt – genau wie jetzt beim Magic Monday Leipzig. Seid bereit für die neue Saison. Es wird zauberhaft!

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 14 € / 10 € (VVK: 13,50 € zzgl. Gebühren)
  • Di
    05.09.
    Mary & Max, oder: Schrumpfen Schafe wenn es regnet? Film
    Mary & Max, 	oder: Schrumpfen Schafe wenn es regnet?

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    STARK behindert – Eine Filmreihe zu Behinderung und Selbstbestimmung des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e. V.

    Der preisgekrönte Animationsfilm erzählt die ungewöhnliche Geschichte von Mary Daisy Dinkle und Max Jerry Horrowitz nach einer wahren Begebenheit. Während die 8-jährige Mary in Australien ihr Leben zwischen einem von der Alkoholabhängigkeit ihrer Mutter und dem Desinteresse des Vaters geprägten Familienleben und Mobbing in der Schule führt, lebt der 44-jährige Max in New York mit seinem Asperger-Syndrom und findet sich vor ganz eigene Probleme gestellt. Der Zufall führt das ungleiche Paar in einer Brieffreundschaft zusammen und eine berührende Geschichte nimmt ihren Lauf.

    Im Anschluss findet ein Gespräch zum Film mit Tina Crimmann und Katja Kötz von LunA - Leipzig und Autismus e.V. und dem Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V. statt.

    Der Eintritt ist kostenfrei (Spenden sind willkommen).

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    05.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:45 Uhr
    • Beginn: 22:15 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    06.09.
    »Volumen 9« | Pigor und Eichhorn Kleinkunst
    »Volumen 9« | Pigor und Eichhorn

    Großkunst

    Bisher ist es ihnen gelungen, es durch ein raffiniertes Outfit zu verheimlichen, aber Pigor & Eichhorn möchten ihr Publikum nicht länger hinters Licht führen: Ja, die beiden sind älter geworden. Doch die zwei Unruhegeister sind weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrtkompatibel, sondern werden inzwischen von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist diese Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht. Ihre Radiokolumne »Chanson des Monats« ist regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk zu hören, und so wird die Tagespolitik ebenso zum Thema wie die Idiotien des Alltags – gerappt,
    geswingt, gesungen und gebrüllt.
    Wer irgendwann seinen Enkeln erzählen will, wie das Musikkabarett im Jahr 2017 so gewesen ist, muss Pigor & Eichhorn gesehen haben!
    Salon Hip Hop – Chansons des Monats – Cool Cabaret

    »Zu den wohl schrillsten Bühnenprogrammen gehören die gerockten und gerappten Chansons von Pigor & Eichhorn«
    Spiegel Online (2016)

    »Eine Gewalt, die nicht zu fassen, aber unheimlich real ist.«
    Süddeutsche Zeitung (2015)

    »So fies, so »brainy«.«
    Die Presse, Wien (2014)

    Ein Vorgeschmack auf Songs von Volumen eins bis acht und auf die Chansons des Monats findet sich in auf www.pigor.de/youtube

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 17,00 € / 14,00 € (VVK: 16,00 € zzgl. Gebühren)
  • Do
    07.09.
    »Volumen 9« | Pigor und Eichhorn Kleinkunst
    »Volumen 9« | Pigor und Eichhorn

    Großkunst

    Bisher ist es ihnen gelungen, es durch ein raffiniertes Outfit zu verheimlichen, aber Pigor & Eichhorn möchten ihr Publikum nicht länger hinters Licht führen: Ja, die beiden sind älter geworden. Doch die zwei Unruhegeister sind weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrtkompatibel, sondern werden inzwischen von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist diese Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht. Ihre Radiokolumne »Chanson des Monats« ist regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk zu hören, und so wird die Tagespolitik ebenso zum Thema wie die Idiotien des Alltags – gerappt,
    geswingt, gesungen und gebrüllt.
    Wer irgendwann seinen Enkeln erzählen will, wie das Musikkabarett im Jahr 2017 so gewesen ist, muss Pigor & Eichhorn gesehen haben!
    Salon Hip Hop – Chansons des Monats – Cool Cabaret

    »Zu den wohl schrillsten Bühnenprogrammen gehören die gerockten und gerappten Chansons von Pigor & Eichhorn«
    Spiegel Online (2016)

    »Eine Gewalt, die nicht zu fassen, aber unheimlich real ist.«
    Süddeutsche Zeitung (2015)

    »So fies, so »brainy«.«
    Die Presse, Wien (2014)

    Ein Vorgeschmack auf Songs von Volumen eins bis acht und auf die Chansons des Monats findet sich in auf www.pigor.de/youtube


    IM VORVERKAUF SIND KEINE KARTEN MEHR VERFÜGBAR. ES WIRD NOCH (EINIGE WENIGE) RESTKARTEN AN DER ABENDKASSE GEBEN.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 17,00 € / 14,00 € (VVK: 16,00 € zzgl. Gebühren)
  • Fr
    08.09.
    Rolf von Nordenskjöld Orchestra Konzert
    Rolf von Nordenskjöld Orchestra

    Jazzclub live

    Seit seiner Gründung im Jahr 1995 zählt das Rolf von Nordenskjöld Orchestra zu den besten Bigbands der Berliner Jazzszene. Nach bereits drei veröffentlichten Alben und einer sich anschließenden schöpferischen Pause, fand die Formation 2015 erneut zusammen, um mit »Einspielzeit im Niemandsland« (2016) eine neue Live-Platte zu produzieren. Darauf sind Arrangements von traditionellem Bigband-Jazz wie auch moderne Kompositionen zu hören, die allesamt aus der Feder der Bigband-Mitglieder stammen. Mit Volker Schlott, Falk Breitkreuz, Martin Auer, Simon Harrer, Wolfgang Köhler oder Marc Muellbauer hat Rolf von Nordenskjöld die Crème de la Crème der deutschen Bigband-Szene um sich versammelt. Nordenskjölds Leidenschaft für große Besetzungen schlägt sich seit den 80er Jahren in seiner Beteiligung an und der Leitung von zahlreichen Jazzformationen und Orchestern nieder. So war er nach seinem Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Mitglied im Orchester des Friedrichstadtpalastes und der Dieter Keitel Big Band. Nachdem er seit 1996 bereits viele Jahre in der legendären Rias Big Band spielte, setzte er 2011 nach dem Tod Helmut Brandts das musikalische Erbe des deutschen Cool Jazz Bariton-Saxophonisten im Jazz-Septett Brandicity fort. In den Jahren 2006 und 2007 übernahm von Nordenskjöld außerdem die Leitung der Big Band der Deutschen Oper Berlin und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Seit 2001 unterrichtet er an der HMT »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig und leitet dort die Hochschul-Bigband.

    Eine Veranstaltung des Jazzclub Leipzig e.V.
    Kartenvorverkauf nur bei Culton Ticket (Peterssteinweg 9 | www.culton.de)

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 16,00 € / 12,00 € (VVK: 14,00 /10,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    09.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    09.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    10.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    10.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    11.09.
    Die Erfindung der Wahrheit Film
    Die Erfindung der Wahrheit

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Politthriller mit Jessica Chastain als abgebrühte Lobbyistin, die der übermächtigen Waffenlobby in Washington D.C. den Kampf ansagt.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    11.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    12.09.
    Sins Invalid: An Unshamed Claim to Beauty in the Face of Invisibility Film
    Sins Invalid: 	An Unshamed Claim to Beauty in the Face of Invisibility

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    STARK behindert – Eine Filmreihe zu Behinderung und Selbstbestimmung des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e. V.

    „There is no right or wrong body in a conscious revolutionary mind” beginnt die Dokumentation, die ein Kollektiv von Performance-Künstler_innen begleitet. Die Performances des Kollektivs fangen Lust und Begehren von Menschen mit Behinderungen ein und setzen sich kritisch mit den daran geknüpften Vorurteilen auseinander. Im Fokus der Dokumentation stehen dabei Künstler_innen, die People of Color, queer oder gender non-konform sind.

    Im Anschluss findet ein Gespräch zur Verschränkung von Sexismus, Rassismus und Ableism mit der Sozialwissenschaftlerin Christiane Hutson und dem Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V. statt.

    Der Eintritt ist kostenfrei (Spenden sind willkommen).

    Diese Veranstaltung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    12.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    13.09.
    Senza chiedere permesso - Wir brauchen keine Erlaubnis Film
    Senza chiedere permesso - Wir brauchen keine Erlaubnis

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Im Jahr 1969 zieht der junge Bäcker Pietro Perotti aus dem Turiner Hinterland in die Metropole. Sein Ziel ist das legendäre FIAT-Werk Mirafiori, wo er eine Karriere als Berufsrevolutionär anstrebt. Die Mirafiori war zu diesem Zeitpunkt längst bekannt als ein Zentrum der autonomen italienischen Arbeiter*innenbewegung, deren Kämpfe just im Heißen Herbst 1969 einen Höhepunkt erreichten. Die Lebensgeschichte Perottis ist von nun an aufs engste mit den turbulenten Entwicklungen in der Mirafiori verbunden. Wilde Streiks, Demonstrationen durch die Fabrik, militante Streikposten und Werksbesetzungen zeugen von einem in Deutschland kaum vorstellbaren Niveau der Konfrontation in den Klassenkämpfen.

    Perotti hat stets daran gearbeitet, diesem Protest eine Sprache, einen eigenen kulturellen Ausdruck zu verleihen. Er verteilt Flugblätter, druckt Zeitungen und produziert subversive Aufkleber, die in der ganzen Fabrik zirkulieren. Auch an der kreativen Ausgestaltung der Demonstrationszüge beteiligt sich Pietro durch die Anfertigung von Kostümen und grotesken Masken, die eine lustvolle, anarchische und karnevaleske Atmosphäre der Kämpfe erzeugen. So trägt er zu einer proletarischen Gegenöffentlichkeit bei, in der sich die Erfahrungen, Wünsche und Analysen der Arbeiter Geltung verschaffen können.

    Um die verzerrenden Darstellungen der bürgerlichen Presse zu korrigieren, beginnt Perotti, Arbeitsalltag und Bewegung mit dem Fotoapparat und einer Super-8-Kamera zu dokumentieren. Der Film Senza chiedere permesso integriert einige dieser zeitgenössischen Aufnahmen und ermöglicht so einen besonders intimen Einblick in die Stimmung jener Jahre.

    Vor dem Film leitet Johannes Hauer (translib Leipzig) thematisch in den Film ein. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Moderiert wird die Veranstaltung von Thorsten Mense (Jungle World)

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    13.09.
    The Party Film
    The Party

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Starbesetzte Satire über die britische Gesellschaft, deren unterschiedliche Vertreter bei einer Party aufeinandertreffen, die völlig aus dem Ruder gerät.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Do
    14.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Do
    14.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Fr
    15.09.
    Das Labor | TheaterTurbine Theater
    Das Labor | TheaterTurbine

    Improtheater

    Man sagt, der Flügelschlag eines Schmetterlings in z.B. Neuseeland löst vielleicht einen Wirbelsturm bei Leipzig aus. Nach diesem Prinzip beginnen die Spieler der Theaterturbine im LABOR ihr forschendes Spiel:
    gemeinsam mit dem Publikum suchen wir nach Gedanken, Erlebnissen, Emotionen oder scheinbaren Nebensächlichkeiten, die gerade im Augenblick der Aufführung „in der Luft liegen“. Aus diesen Zutaten lassen die Spieler vor Ihren Augen unsterbliche Figuren entstehen, hanebüchene Situationen, urkomische, atemberaubende Wendungen und ergreifende Details, die sich nach und nach zu einer einzigen, großen Geschichte formen.

    Wohin die Reise geht? Niemand weiß es. Entsteht im LABOR eine Bestsellerstory oder wird es eher ein Dreigroschenroman – ganz egal, denn die Spieler werden sich voller Unerschrockenheit, Lebensfreude und Schauspielkunst ins Ungewisse stürzen.

    Im LABOR entsteht auf magische Weise aus fast Nichts eine abendfüllende Geschichte. Mehr Gegenwart geht nicht!

    www.theaterturbine.de

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 13 € / 9 € (VVK: 12,50 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    16.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    16.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    17.09.
    »Prinzessin Nimmersatt« | Theater Figuro Theater
    »Prinzessin Nimmersatt« | Theater Figuro

    Kindertheater

    In einer königlichen Schmetterlingsfamilie kommt eine Raupe zur Welt. Vom Anblick eines Falters angetan, will die kleine Prinzessin fliegen lernen, jedoch kann ihr niemand dabei helfen, selbst ihr Freund das Käferchen bleibt lieber auf der Erde. Aber sie will hoch — zu den wunderbaren Blumen, die ganz oben wachsen. Zwar ist sie nur eine Raupe, aber sie träumt. Und in ihren Träumen fliegt sie — bis sie eines Tages ein Schmetterling wird.
    Ein poetisches Märchen voll Farben, Klänge und Träume — mit kuscheligen handgestrickten Insekten!
    Von und mit: Alexej und Aleš Vancl für Zuschauer ab 3 Jahren

    Dieses Projekt wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

    • Einlass: 10:30 Uhr
    • Beginn: 11:00 Uhr
    • Eintritt: 7 € / 5 € (VVK: 6,50 € zzgl. Gebühren)
  • So
    17.09.
    Jessica Moss | Support: Stefkovic van Interesse Konzert
    Jessica Moss | Support: Stefkovic van Interesse

    das SchubladenKonsortium lädt ein:

    Jessica Moss
    Im Mai 2017 hat die Klangkünstlerin, Violinistin und Komponistin Jessica Moss ihr lang erwartetes Solo-Debut auf Constellation Records veröffentlicht. Moss ist als Mitglied von A Silver Mt. Zion und Black Ox Orkestra sowie Kollaborateurin von u. a. Vic Chesnutt und Carla Bozulich seit vielen Jahren im Umfeld des Labels als Musikerin aktiv. Moss hat über die Vielzahl ihrer Projekte einen eigenen Zugang zu ihrem Instrument gefunden, der einen natürlichen Klang-Fluss, einen unkonventionellen Weg zu Folkelementen, die Verwendung von klassischen und modernen Versätzen wie auch den Einsatz von Effektgeräten vereint und so das Spektrum der Violine beeindruckend erweitert.
    Ausgehend von ihrem Credo »Feeling love in a melting world« schichtet Moss hypnotisch, ätherische Klangspuren mit verfremdeten Gesangs-Einsprengseln zu dichten Arrangements durch deren erhaben, sinistere Verlorenheit immer auch Hoffnung durchschimmert. Gefühlvolle Kompositionen, die sich im Spannungsfeld von Soundtrack, Elektronik, Neo-Klassik und Avant-Folk bewegen ohne sich verakademisieren zu lassen.

    »As a solo performer, I feel an alignment with the transportive nature of storytelling tradition. My music is narrative, and I feel its subjects are already on everyone’s mind (climate change, refugee crisis, plastic garbage island floating in the sea...). My aim is to create a space where we can reflect on these things together. I prefer not to use too many words to relate; once the ideas are contextualized, conjuring images with sounds and melodies feels just as powerful to me and also more accessible in many ways. I don’t have an agenda, certainly not a solution, just a great sense of empathy and desire to be sharing space and experiences. I believe that having these transporting moments together can be both a balm and a way to receive energy to move forward, to engage.«
    Jessica Moss

    listen:
    https://jessicamoss.bandcamp.com/album/pools-of-light
    label:
    http://cstrecords.com/jessica-moss/

    Stefkovic van Interesse
    Schmelzende Gebirge, sprechendes Holz, brennender Schnee, wabernder Stahl. Seit einiger Zeit erschafft Stefkovic van Interesse neue Szenarien und ändert die Gesetze der Natur. Mit seiner Sammlung an Field Recordings kreiert er perfekte Illusionen für die Ohren seiner Zuhörer. Aus seinem Hang zum Entdecken von Geräuschen entstanden Projekte wie »Maschinenhören« und »Im Unterholz« bei denen er Räume nach Klängen durchsucht. Aus letzterem ist ein Album entstanden in dem Stefkovic van Interesse die Tiefen alter asiatischer Möbelstücke erforscht. Seit 2 Jahren kuratiert und organisiert er die Konzertreihe »Bells Echo« in verschiedenen Kirchen Leipzigs. Dabei erarbeitete der Klangkünstler in Kooperation mit Alex Röser Performances exklusiv für diese Orte, zuletzt für den deutsch-französischen Chor Chor-Beau. Anfang 2017 rief er zusammen mit Warm Graves' Schlagzeuger Zar Monta Cola und dem Medienkünstler GenPi das audiovisuelle Projekt D?mu ins Leben.

    web:
    http://stefkoarts.tumblr.com
    listen:
    https://soundcloud.com/stefkovic-van-interesse
    watch:
    https://www.youtube.com/watch?v=aLjukt0RfxU&feature=youtu.be

    Ein Gemeinschaftsprojekt von Schubladen-Konsortium und naTo e. V.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 13,00 € (VVK: 10,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mo
    18.09.
    Sto Spiti – At Home Film
    Sto Spiti – At Home

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Off Europa: Theater Kunst Griechenland

    Eine Haushälterin wird in Griechenland von ihren, unter der Wirtschaftskrise leidenden Arbeitgeber*innen widerrechtlich entlassen. Das Drama erforscht an diesem Beispiel Mechanismen subtiler Machtausübung.

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    18.09.
    The Logic of the Cat – Logiki tis Gatas Film
    The Logic of the Cat – Logiki tis Gatas

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Off Europa: Theater Kunst Griechenland

    Telémachos Alexious Debüt THE LOGIC OF THE CAT ist ein Film über Themos, seinen Liebeskummer, seinen dahin treibenden Alltag, seine Freund*innen, ihren politischen Aktivismus. Es ist auch ein Film über Athen und die sich anbahnenden Unruhen im Sommer 2008.

    • Einlass: 20:30 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    19.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    19.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    20.09.
    Girl Power Film
    Girl Power

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Girl Power widmet sich den Frauen in der Graffitiszene, lässt Writerinnen aus 15 verschiedenen Städten zu Wort kommen und stellt die sehr persönliche Reise der Filmemacherin Sany dar, die selbst Graffiti-Writerinnen ist.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    20.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Do
    21.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Do
    21.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Fr
    22.09.
    Kristi & Stathis Konzert
    Kristi & Stathis

    Off Europa: Theater Kunst Griechenland | Ethno Trance Fusion

    Kristi und Stathis verschmelzen griechische Volksmusik (Demotika) mit psychedelischen Grooves. Die beiden Musiker lassen sich inspirieren aus einem riesigen Fundus selbst gesammelter Lieder und Tänze, spielen im Konzert aber fast durchweg eigene Stücke.

    Kristi Stassinopoulou war einige Jahre erfolgreiche Musicaldarstellerin. Sie spielte die Maria Magdalena in der griechischen Fassung von »Jesus Christ Superstar«, später auch die Hauptrolle in »Evita«. 1983 in München vertrat sie Griechenland beim »Eurovision Song Contest«. Seit den 1990er Jahren ist der Komponist und Multiinstrumentalist Stathis Kalyviotis ihr musikalischer Partner.
    Kristi & Stathis veröffentlichten bisher sechs Alben. Drei davon schafften es bis zur Nummer 1 der wichtigsten Weltmusikcharts. Zuletzt im Oktober/ November 2016 ihre aktuelle Veröffentlichung mit dem Titel NYN, ein antikes griechisches Wort für »jetzt«.

    Pressestimme:
    »Es ist kein Zufall, dass wir fünf Jahre lang kein Album gemacht haben, wir hatten keinen Wunsch danach, wir haben nur versucht zu überleben. Genau das hat schließlich zu einer Explosion von Liedern und Texten geführt, die mit diesen Problemen zu tun haben. Musik funktioniert für uns so, für uns beide, Lieder sind für uns wie Medizin. Sie sind ein Zufluchtsort, nicht, um sich dort zu verstecken, sondern um sich auf das Weitermachen vorzubereiten.«
    Kristi Stassinopoulou im Interview mit Grit Friedrich, Deutschlandfunk, 2016

    Besetzung:
    Kristi Stassinopoulou Gesang, Harmonium, Percussion
    Stathis Kalyviotis Laute, Keyboard, Loops

    www.krististassinopoulou.com


    Festivalpass / Dauerkarten Bestellung: info@bfot.de
    Weitere Infos zum Festival: www.bfot.de

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:30 Uhr
    • Eintritt: 14,00 € / 10,00 € (VVK: 12,00 € zzgl. Gebühren)
  • Sa
    23.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Sa
    23.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    24.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • So
    24.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 20:30 Uhr
    • Beginn: 21:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    25.09.
    Die Verführten Film
    Die Verführten

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Preisgekrönter Thriller von Regisseurin Sofia Coppola über ein Mädcheninternat, das während des amerikanischen Bürgerkrieges einen verletzten Soldaten aufnimmt.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mo
    25.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    26.09.
    Pornographie und Holocaust – STALAGS Film
    Pornographie und Holocaust – STALAGS

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Der Film beschreibt ein bizarres Phänomen der israelischen Popkultur: Sadomasochistische Holocaust-Pornographie von jüdischen AutorInnen für ein jüdisches Publikum, die zeitgleich mit dem Prozess gegen Adolf Eichmann in Israel einen enormen Erfolg feierte.

    Mit einer Einführung unter dem Titel "Ein Meer der blauen Nummern. Zur Wahrnehmung von Holocaust-Überlebenden in Palästina/Israel 1945-1961" von Sebastian Paul, Diplom-Pädagoge und Künstler.

    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Di
    26.09.
    Die Wunde Film
    Die Wunde

    Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V., Informationen zum Film und Ticketreservierung unter www.cinematheque-leipzig.de

    Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 22:00 Uhr
    • Eintritt: 6,50 € / 5,00 € (ermäßigt) / 3,00 € (Leipzig-Pass-Inhaber_innen und Schwerbeschädigte). Freien Eintritt erhalten Asylbewerber_innen und Geflüchtete.
  • Mi
    27.09.
    MOMENTA 17: »Grand Opening« / »Messages« Theater
    MOMENTA 17: »Grand Opening« / »Messages«

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    »Grand Opening«
    Der erste Abend des Festivals präsentiert sich gleich fulminant und ist zweigeteilt. Vor der Pause werden alle internationalen Festivalgäste und einige Theaterturbinisten in kurz geschnittenen Szenen zu sehen sein, und natürlich wird jeder Gast seinen ganz speziellen Moment, seinen persönlichen Spot, bekommen. Quasi ein kleiner Vorgeschmack auf das, was in den nächsten Tagen auf das Publikum zukommt.

    »Messages«
    Nach der Pause im zweiten Teil des Abends wird die Theaterturbine als Gastgeber – getreu dem Momenta Prinzip – zum Inspirator, für eine Impro-Langform. Die Theaterturbine gibt ihrer Idee den Namen Messages. Mit großem Cast wird eine Geschichte entwickelt, die immer wieder durch von den Spielern selbst verfasste Briefe, in analoger und digitaler Form, beeinflusst wird. Dabei sieht das Publikum sowohl die Szene, als auch den Autor beim Schreiben seiner Nachricht an eine Figur in der Szene, während dem Schreibenden einige Informationen aus der Szene entgehen werden... Wie die geschriebenen Nachrichten an die Öffentlichkeit gelangen, obliegt der Spielfreude und Phantasie der Spieler. Ein Spiel mit Erzählebenen, Informationen, die nicht allen bekannt sind, Heimlichkeiten, Geständnissen und einem split screen.

    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 €
  • Do
    28.09.
    MOMENTA 17: »Couples« | Nele Kießling (D) & TheaterTurbine & Gäste Theater
    MOMENTA 17: »Couples« | Nele Kießling (D) & TheaterTurbine & Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Eine Couch und jede Menge Beziehungskisten: Das Format von Nele Kießling verkuppelt den Cast der Momenta 2017 und schickt allesamt in Paartherapie. Paare, wie sie unterschiedlicher nicht sein können sprechen ihre ganz eigene Sprache und versuchen Brücken zu schlagen - zwischen Missverständnis, Liebe, Bedürfnis und Alltags-Scheiß.
    Es wird auf Französisch, Niederländisch, Deutsch und Englisch geliebt, gelitten und gestritten.

    Die diplomierte Kulturwissenschaftlerin Nele Kießling hat sich vor 14 Jahren mit Hirn und Herz dem Improvisationstheater verschrieben und ist Ensemblemitglied bei Kießling&Kaffka (Hannover / Hamburg), Schmidt’s Katzen (Hildesheim) und Die Stereotypen (Bielefeld). Als Schauspielerin und Trainerin fu?r Improvisationstheater ist sie äußerst euphorisch, gern empathisch, nicht minder kritisch und immer auf der Suche nach der Kunst in der Unterhaltung.

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 €
  • Do
    28.09.
    MOMENTA 17: »Impro LightboX« | Franck Buzz (FR) & TheaterTurbine & Gäste Theater
    MOMENTA 17: »Impro LightboX« | Franck Buzz (FR) & TheaterTurbine & Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Franck Buzz entwickelte als ehemaliger Lichtdesigner das Improv Format „Impro LightboX“. Der Ausgangspunkt jeder Szene ist hierbei eine Lichtstimmung. Außerdem hat Franck Buzz für dieses Format einige Prinzipien ausgegeben, die er als Organic Improv zusammenfasst: „Spiel das Offensichtliche, vertraue dir, deinem Partner und dem Publikum, suche eher nach starken Bildern, als nach dem Text!“ Also ein ausgesprochen atmosphärischer, sensitiver und inspirierender Ansatz.
    Nachdem Franck „Impro LightboX“ bereits in Frankreich, Belgien, Berlin und Rom zeigte, gewann er mit dieser Show 2015 den Jurypreis der Impronale in Halle (D).

    Franck Buzz gründete 2004 die professionelle Gruppe IMPRO INFINI in Brest (Frankreich), und ist einer der künstlerischen Köpfe dieses Ensembles. Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des SUBITO, des größten internationalen Imporv Festivals in Frankreich.
    Franck liebt es frei und natürlich zu improvisieren und er mag es Sprachen und kulturelle Eigenheiten zur Freude aller zu vermischen.
    Er war vielfach international eingeladen zu spielen und/oder zu unterrichten. So zum Beispiel in Frankreich und Marrokko, in Würzburg, auf der IMPRO Berlin, in Rom, Seattle, Mailand, in Halle, Leuven, Tampere und Nancy.
    Wenn Franck nicht improvisiert, reist er viel, macht Sporttauchen und beobachtet Wale, trifft andere Kulturen und nimmt täglichen Impro Unterricht bei seiner einjährigen Tochter. Nicht zuletzt arbeitete und spielte Franck mit einer Menge großartiger Improkollegen, von denen einige auch schon in Leipzig von der Theaterturbine präsentiert wurden. So z.B. Randy Dixon (Seattle), Shawn Kinley and Steve Jarand (Loose Moose Theatre), Yuri Kinugawa (Tokyo), Joe Bill (Chicago), Naomi Sneckius (Toronto), Felipe Ortiz (Colombia), Sonja Vilc (Slovenia), Matthieu Loos (France), Marko Mayerl (France), Inbal Lori (Israel), ... and with famous clowns John Turner and Mike Kennard (Mump and Smoot - Canada) and Ludor Citrik (France).

    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 15 € / 10 €
  • Fr
    29.09.
    MOMENTA 17: »Werwolf« | Youssef Rebahi–Gilbert (D) & TheaterTurbine & Gäste Theater
    MOMENTA 17: »Werwolf« | Youssef Rebahi–Gilbert (D) & TheaterTurbine & Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Viele Leute kennen und lieben es: das Gesellschaftsspiel „Werwolf“. Es geht um Verrat, Geheimnisse und natürlich ums Gefressen werden, und ist insofern auch eine unterhaltsame Allegorie auf einige Facetten des menschlichen Zusammenlebens. Youssef Rebahi Gilbert fühlte sich genau davon inspiriert und entwickelte für das MOMENTA Festival ein Impro Format daraus. Gemeinsam mit dem Festival cast und dem Publikum forscht er augenzwinkernd, wann, wer, wen, aus welchen Gründen über die Klinge springen lässt...

    Youssef Rebahi-Gilbert, der Hamburger Franzose, Freidenker und Falschspieler... doch dem nicht genug Youssef ist auch Stand-Up-Comedian, Gagschreiber, Schauspieler und Hacker. Seit fast zwanzig Jahren macht er Improv, lernte unter anderem von Shawn Kinley und Philippe Said, und ist seit 2011 Teil des wahnsinnig aktiven Ensembles „Steife Brise“ aus Hamburg. Längst ist Imrprov für Youssef so etwas wie eine Lebenseinstellung geworden. In Leipzig begeisterte er das Publikum im Juli mit seiner Bühnenpartnerin Nadine Antler beim „Impro Royal“ im Panometer.

    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 €
  • Fr
    29.09.
    MOMENTA 17: »The Disney Perspective« | Charlotte Gittins (GB) & TheaterTurbine & Gäste Theater
    MOMENTA 17: »The Disney Perspective« | Charlotte Gittins (GB) & TheaterTurbine & Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Charlotte Gittins hat – wie viele von uns – schon ziemlich viele Hollywood Filme gesehen. Irgendwann begann sie über die Rollenmodelle in einigen dieser Filme nachzudenken, weil ihr auffiel, wie merkwürdig viele – meist die weiblichen – Charaktere präsentiert werden: eindimensional, wortschatzarm und irgendwie reduziert. Grund genug für sie sich auch auf der Improbühne mal mit den Stereotypen und Rollenmodellen der unterschiedlichen Genres zu befassen. Und zwar auf ihre ureigene Art: eloquent, tiefgründig und voller Humor.

    Charlotte Gittins ist Schauspielerin, Autorin, Dokumentarfilmemacherin und eine wahnsinnig versierte Improv Spielerin. Sie wurde an der Royal Central School of Speech & Drama ausgebildet. Charlotte ist Teil des Ensembles der preisgekrönten Comedy Show Austenations – An Improvised Jane Austen Novel, sie ist eine Hälfte des von der Kritik gefeierten Duos Folie à Deux, ein Drittel von Grand Theft Improv und JCB, und ein nicht bezifferbarer Teil der populären Londoner Gruppe Monkey Toast.
    Charlotte gastierte bei großen Festivals in Österreich, Italien und den Niederlanden und hatte in diversen Shows Gastauftritte. So zB. in Suki Websters Guest Speaker mit Paul Merton oder in Almost Ibsen: An Improvised Tragedy von der Gruppe Det Andre Teatret aus Norwegen. Als Teil des Kernteams um den jährlichen Londoner Improvathon hat sie so einige 50 Stunden Shows überlebt. Weniger unausgeschlafen war sie Gast bei Marcus Brigstockes Unavailable For Comment und bei Ross Noble’s Evening Of Improvisation with Special Guests. Als ausgemachtes Akzente-Chamäleon lieh sie ihre Stimme den Leuten von BBC Four, Blackberry und V&A. Auch auf BBC Two und Three war sie spielend in diversen Filmen und Stücken zu sehen. Und wenn niemand schaut, ist sie bekannt dafür, heimlich hinter den Kulissen zu spionieren, um für die BBC Kunst, Musik und Geschichtsdokus zu machen.

    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 €
  • Sa
    30.09.
    MOMENTA 17: »(Fake) News!« | Henk van der Steen (NL) & TheaterTurbine & Gäste Theater
    MOMENTA 17: »(Fake) News!« | Henk van der Steen (NL) & TheaterTurbine & Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Improvistaion ist die einzige Kunstform welche in der Lage ist, das zu reflektieren, was am selben Abend auf der Welt vor sich geht! Impro Spieler haben den Raum und die Fähigkeit, auf die Bühne zu bringen, was erst 10 Minuten vorher passierte. Warum also nicht die Nachrichten des Tages als Inspiration für die Bühne benutzen? Was passiert wohl mit uns, wie reflektiert sich die Welt im Publikum? Welche Szenen entstehen, wenn die Ereignisse des Tages uns inspririeren? Können wir die Welt in einer Show ändern (wenigstens ein klein wenig)? Diese Fragen stellte sich Henk und brachte uns eine Idee mit nach Leipzig, in der sich TV news und web feeds, posts und social media auf der Bühne spiegelt, verzerrt und neu erfunden wird... Und wir tauchen mitten in die Frage: Ist das echt, oder sind das fake news?

    Der groß gewachsene Niederländer Henk van der Steen studierte ursprünglich Wirtschaft mit Schwerpunkt auf Personalmanagement, versuchte sich als Personalberater und stieß 1993 auf Improvisationstheater. Seit dem spielte er regelmäßig in unterschiedlichen Improshows und Formaten. 1998 hat er Studium und Leidenschaft zusammengefügt und das Firmentheater Troje mit begründet, das vom professionellen Personaltraining bis hin zur performativen Intervention und Improtheater alles anbietet. Henk wurde Spieler und Coach der Amsterdam Improv Company und ist seit 2006 Mitglied des Ensembles des The Orcas-Island-Project, bestehend aus 14 internationalen Improspielern aus 10 Ländern rund um Randy Dixon. Seit 2010 ist Henk Teil des holländischen Kollektives Rauwe Vitrage, ein Gruppe von 8 proffessionellen Schauspielern und 3 Musikern, die einen sehr eigenen und selten auf Improbühnen gesehenen Stil entwickelt haben. Inspiriert vom holländischen Filme- und Theatermacher Alex van Warmerdam, erzählen die abendfüllenden Shows der Gruppe oft von den menschlichen Unzulänglichkeiten und erzeugen realen Kontakt zu anderen Menschen. Henk van der Steen spielt und lehrt Impro weltweit, von den Niederlanden bis Sri Lanka und er sucht dabei immer den Kontakt zwischen Impro und der „realen Welt“.

    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:30 Uhr
    • Eintritt: 15 € / 10 €
  • Sa
    30.09.
    MOMENTA 17: »ImproJam« | TheaterTurbine & alle Gäste Theater
    MOMENTA 17: »ImproJam« | TheaterTurbine & alle Gäste

    IMPRO THEATER FESTIVAL INTERNATIONAL

    Zum krönenden Abschluss des MOMENTA 17 Festivals sind noch einmal alle Gäste zusammen mit Mitgliedern der Theaterturbine auf der Bühne in der schon traditionell gewordenen ImproJam zu sehen. Gebanntes Staunen, wildes Sprachengewirr, auf der Bühne erfundene Impro Spiele, Missverständnisse, schallendes Lachen und ganz große Momente großartiger Spieler sind inklusive. Ein Abend der nicht nur ein Theaterabend, sondern auch ein Happening zu werden verspricht...


    Weitere Informationen zu den Gästen, zum Programm und zum Kartenvorverkauf gibt es ab Mitte August auf www.momenta-festival.de

    Kartenpreise: eine Show: 15,- / 10,- | Tagesticket: 25,- / 15,- | Festivalticket: 60,- / 40,-

    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:30 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 €