»Mein Nachbar war / ist Flüchtling«

Auswanderungs- & Fluchtbewegungen in und aus Europa

Ziel des soziokulturellen Projektes »Mein Nachbar war/ist Flüchtling« – Auswanderungs- & Fluchtbewegungen in und aus Europa« war es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Leipzig die europäische Vergangenheit näher zu bringen, sie mit den damaligen Geschehnissen zu konfrontieren und eine bewusste Einstellung zu den derzeitigen Auswanderungs- und Fluchtbewegungen zu stärken. Vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegung nach Europa und den Herausforderungen der Integrationsarbeit wollten wir positive Erfahrungen aus diesen Ereignissen aktiv machen und die aktuelle Situation historisch einordnen.


Ein soziokulturelles Projekt in 5 verschiedenen Genres:

Filme »Flucht nach vorne – Blick zurück« und »Ich – was bleibt«


Comic »Abhauen und Ankommen«


Ausstellung »Mein Nachbar war/ ist Flüchtling«


[Bilder folgen in Kürze]

Tanz »…und sie bewegen sich doch!«


Theater »Die sozialistische Nachtigall«



Teilnehmer des Projektes: ca. 90
Die Arbeiten sind über einen Zeitraum von 9 Monaten im Jahr 2016 entstanden.
Partner: Kinderkanal (KIKA), Berlitz Sprachstudio, Initiative Offene Nachbarschaft Leipzig Süd, die Comic-Bibliothek Berlin, das Evangelische Schulzentrum, Thurit Kremer, Peter Lorenz, Carla Niewöhner, Johanna Gebauer, Johanna Kecke, Sophia Rändler, Larsen Sechert…
Förderer: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt Leipzig