critical thinking test questions sociology phd thesis research papers juveniles being tried as adults critical thinking interview questions answers buy essays online now possible argument essay topics dissertation sur la croissance progres technique et emploi crucible homework help auto body shop business plan essay or term paper

KARL L. - Ein Leipziger wird 150.Sonstiges

KARL L. - Ein Leipziger wird 150.

Ganztägiges Strafenfest auf und an der Karl-Liebknecht-Straße.

Vor 150 Jahren wurde in der Leipziger Südvorstadt mit Karl Liebknecht eine der bedeutendsten Personen der deutschen Arbeiter:innenbewegung geboren. Der junge Karl verbrachte seine Kindheit und frühe Jugend in der Südvorstadt, wohnte in der Braustraße und am Südplatz und besuchte im Süden von Leipzig die Grundschule.

Zu dieser Zeit hieß die Karl-Liebknecht-Straße noch „Chaussee nach Connewitz“, die Südvorstadt lag vor den Toren Leipzigs und das Gelände der heutigen Feinkost war Brauerei und Ausflugslokal. Sicher war auch der junge Karl Liebknecht einstweilen hier zu Gast.

Am 11.09. werden wir in der Feinkost, der naTo und auf der KarLi die Atmosphäre dieser Zeit für einen Tag zum Leben erwecken.

Im Hof der Feinkost werden zeitgenössische Straßenspiele und Basteleien für Kinder angeboten. Es gibt Märchenlesungen und Artistik, der Arbeiter:innenliederchor schmetter Klassiker der ARbeiter:innenbewegung und Schellackplatten aus der Gründerzeit werden zu Gehör gebracht. Auf dem Platz vor der Löffelfamilie wird der historische Biergarten der Vereins-Bier-Brauerei für einen Tag wiederhergerichtet.

Rund um die KarLi kann man sich Radtouren auf den Spuren Liebknechts anschließen, oder sich am Info-Stand des Stadtgeschichtlichen Museums schkau machen. Die naTo zeigt Schattentheater sowie Fotos und Filmaufnahmen aus dem alten Leipzig.

Programm

Feinkost
AB 11:00
REKONSTRUKTION des historischen Ausflugslokals der Vereins-Bierbrauerei zu Leipzig auf dem Platz vor der Löffelfamilie

AB 12:00
Historische STRASSENSPIELE UND BASTELN für Kinder: Murmelspiele, Seilspringen, Kreiseln und vieles mehr

UM 11:00
MÄRCHENLESUNG mit dem Knalltheater: Gerno Knall hat in seinem Bücherregal gestöbert und die lustigsten Geschichten mitgebracht. Für Klein und Groß ein Spaß!

AB 12:00
MUSIK aus der Zeit der Jahrhundertwende: Jörg Werner – bekannt durch die Sendung „Schellackschwätzchen“ auf Radio Blau – spielt eine Auswahl originaler Schellackplatten aus der Gründerzeit

UM 15:00
ARTISTIK Die Kinder und Jugendlichen vom Artistikschulprojekt e.V. zeigen atemberaubende Tricks mit Springseil und Einrad, Jonglage, Gymnastik u.v.a.m.

UM 17:00
CHOR Der Arbeiter:innenliederchor singt klassische Lieder der Arbeiter:innenbewegung

UM 19:00
THEATER Die Theatergruppe Adolf Südknecht begibt sich in freiheitlichste Zeit der DDR: Den Anfang der 1960er Jahre mit der neuen Staffel ADOLF SÜDKNECHT – FRÜHLINGSERWACHEN IN DER DDR. Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt mit der Folge „Anno 1961: Karl…wer?“

Liebknecht-Haus
AB 11:00 Eine bunte Mischung:
INFOSTAND zu Literatur über Karl Liebknecht
WISSENSQUIZ
BÜCHERVERKAUF zum Thema
GLÜCKSRAD
FÜHRUNGEN IM MUSEUM
KINDERMALSTATION
STATION DER RADRUNDE

die naTo
12:00 – 16:30
FINN’S FABELHAFTES SCHATTENTHEATER „Der Fuchs und die Trauben“ (Äsop) & „Die gebratene Ameise“ (Paul Scherbart)
12:00 + 14:00 + 16:00 (Spiellänge ca. 30 Min.)

12:30 – 17:00
HISTORISCHE FOTO- UND FILMAUFNAHMEN von Leipzig im naTo-Saal

12:30 – 17:00
SCHERENSCHNITT SCHATTENFIGUREN Mitmach-Angebot

Stadtgeschichtliches Museum
AB 11:00
KENNST DU KARL?
Ein Teenie auf der KarLi
Straßenaktion mit Infos, Aktionen und Angeboten zu Karl Liebknecht und der KarLi

12:00 – 16:00
„AUF DEN SPIREN DES LEIPZIGER KARL LIEBKNECHTS“
Kurze Radtour durch die Südvorstadt
12:00 + 14:00 + 16:00 DAUER: CA. 30 MIN
Treffpunkt: Volkshaus – Karl Liebknecht-Str. 30

Im stadtgeschichtlichen Museum ist bis Ende Januar 2022 eine AUSSTELLUNG ZU LIEBKNECHTS KINDHEIT UND JUGEND in Leipzig zu sehen.

Eintritt: frei

//
Es gelten die entsprechenden AHA-Regeln zum Corona-Schutz.

  • Einlass: Angabe folgt
  • Beginn: 11:00 Uhr
  • Eintritt: frei (um eine Spende wird gebeten)