term paper quality management homework help with adjectives dissertation oral tablets mouth the importance of being earnest marriage gmo food essay order custom paper homework help online phs school help in physics homework how does chemistry help you

EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN

EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN

Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft

Am Sonntag, den 15. Mai, startet in der naTo eine neue Veranstaltungsreihe, mit der wir in den nächsten Wochen und Monaten regelmäßig ukrainischen Künstler:innen, die ihre Heimat verlassen mussten, Auftritte ermöglichen und ihnen damit eine Perspektive für ihr zukünftiges Leben hier in Leipzig eröffnen möchten.

Eines der Kernziele der Reihe »EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN – Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft« ist es, möglichst häufig ukrainische, russische und belarussische Künstler:innen auf der Bühne zusammenzubringen. Der Wunsch dahinter: einen Betrag dahingehend leisten, erste Brücken über jene Gräben zu bauen, die durch den Angriffskriegs Putins in der Ukraine derzeit zwischen Völker gerissen werden. Kunst und Kultur verstehen wir als verbindendes Element, über das mit der Zeit verlorenes Vertrauen zwischen den Menschen womöglich zurückkehren kann.

Der Erlös der Veranstaltungen wird gespendet!

Der Eintritt zu den Veranstaltungen der Reihe erfolgt auf Spendenbasis. Sowohl am Abend selbst als auch im Vorfeld über einen bei TixgforGigs eingerichteten Vorverkauf haben die Besucher:innen die Möglichkeit, eine Spende zu entrichten. Damit jede Person, die es möchte, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten spenden kann, wird es im Vorverkauf mit 10, 20 und 50 Euro drei unterschiedliche Stufen geben. Die Spendenmöglichkeit vor Ort ermöglicht weitere Flexibilität. Empfohlen wird seitens der naTo der unverbindliche Mindestspendenbetrag von 20 Euro, kleinere oder größere Beträge sind aber selbstverständlich ebenfalls möglich und willkommen.

Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der Leipziger Gruppe und der Ur-Krostitzer Brauerei, zwei langjährigen Partnern der naTo.

Über die Programmpunkte der einzelnen Veranstaltungen informieren wir in den kommenden Wochen kontinuierlich über all unsere Kanäle.

Vorverkaufstickets für das Konzert am 15. Mai sind erhältlich über TixforGigs.
  • So
    15.05.
    EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN - Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft Sonstiges
    EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN - Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft

    19.00 Uhr Lesung mit: Sophie Schmidt und Jan Uplegger
    20.00 Uhr Konzert mit: Sonya Sytnyk und Olga Reznichenko

    +++ Der Erlös der Veranstaltung wird gespendet! Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe erhalten Sie unter: +++

    19.00 Uhr Lesung mit Sophie Schmidt und Jan Uplegger:

    Seit dem Überfall Russlands auf seinen Nachbarn am 24. Februar steht die Ukraine ganz im Fokus der weltweiten Öffentlichkeit. Doch was wissen wir wirklich über dieses Land, den größten Flächenstaat Europas?
    Nicht erst seit diesem Jahr leidet das Land unter einem von außen aufgezwungenen Krieg. Doch in diesem Land mit seiner stolzen Kosakenvergangenheit ist in Jahrhunderten ein Widerstandsgeist gegen geistige Bevormundung und für kulturelle Eigenständigkeit gewachsen, sich manifestierend in der Orangenen Revolution 2004 und in der „Revolution der Würde“ auf dem Kiywer Majdan 2013/14.
    Für viele nur eine „russische“ Provinz am Rand, zeichnet sich die Ukraine (übersetzt: „Das Grenzland“) indes durch eine überraschende Vielfalt in religiöser und ethnischer Hinsicht aus, mit griechisch-tatarisch-armenisch-jüdisch-polnischen, aber auch deutschsprachigen Anteilen. Österreichische Wissenschaftler fanden hier im 19. Jahrhundert den geographischen Mittelpunkt Europas.
    Die Schauspieler:innen Sophie Schmidt und Jan Uplegger nehmen Sie mit auf einen literarischen Streifzug durch dieses Land im Herzen Europas mit seiner reichen kulturellen Vergangenheit und bringen dabei ihre wichtigsten Stimmen zu Gehör, darunter Taras Schewtschenko, Lesja Ukrainka, Iwan Franko, Juri Andruchowytsch, Serhij Zhadan und andere.

    20.00 Uhr Konzert mit Sonya Sytnyk und Olga Reznichenko

    Am 15. Mai treten die beiden Musikerinnen Sonya Sytnyk (Ukraine) und Olga Reznichenko (Russland) im Rahmen der neu ins Leben gerufenen Benefiz-Veranstaltungsreihe „EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN – Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft“ in der naTo auf.

    Seit nunmehr 10 Jahren lebt Olga Reznichenko in Leipzig, Sonya Sytnyk kam für ihr Studium vor drei Jahren in die Stadt. 2020 lernten sich die beiden schließlich kennen, kamen musikalisch allerdings erst in diesem März für ein Benefizkonzert für die Ukraine zusammen, bei dem sie beide ukrainische Lieder präsentierten.

    In der naTo stehen sie nun erstmals im Duo auf der Bühne und das mit einer beinahe schon abenteuerlichen Auswahl musikalischer Einflüsse. Mit Olga am Klavier und Sonya hinter dem Mikrofon ergibt sich eine außergewöhnliche Mischung aus Jazz, Pop und Gospel. Neben ukrainischen Liedern interpretieren sie ebenfalls Musik aus dem Spanischen, Deutschen oder Englischen.

    ---

    Der Eintritt zu den Veranstaltungen der Reihe erfolgt auf Spendenbasis. Sowohl am Abend selbst als auch im Vorfeld über einen bei TixgforGigs eingerichteten Vorverkauf haben die Besucher:innen die Möglichkeit, eine Spende zu entrichten. Damit jede Person, die es möchte, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten spenden kann, wird es im Vorverkauf mit 10, 20 und 50 Euro drei unterschiedliche Stufen geben. Die Spendenmöglichkeit vor Ort ermöglicht weitere Flexibilität. Empfohlen wird seitens der naTo der unverbindliche Mindestspendenbetrag von 20 Euro, kleinere oder größere Beträge sind aber selbstverständlich ebenfalls möglich und willkommen.

    Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der Leipziger Gruppe und der Ur-Krostitzer Brauerei, zwei langjährigen Partnern der naTo.

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: Angabe folgt
  • So
    12.06.
    »Ein Lied für die Menschen – Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft« | Haydamaky Sonstiges
    »Ein Lied für die Menschen – Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft« | Haydamaky

    Unterstützungsveranstaltung | Der Erlös der Veranstaltung wird gespendet!

    Haydamaky ist eine ukrainische Formation, die seit ihrer Gründung einen eigenständigen Stil entwickelt hat. Dieser basiert auf der ukrainischen Folk Musik und diversen globalen Musikeinflüssen.
    Die Band stellt ein facettenreiches Ethno-System dar, das lebhafte Rock- und World-Musik vereint mit Elementen aus Kozak-Rock, Dub, Punk, Reggae, Ska und Balkanklängen.
    Schnell verließen die Jungs den Underground, sie spielten nicht nur in der Ukraine oder für die ukrainische Diaspora, sondern sie zogen immer weiter.
    Das Publikum der Band wuchs von zufälligen Passanten auf Berliner Straßen zu mehrtausenden Fans bei den bekanntesten Festivals der Welt an, unter anderem: Lowlands (Holland), Sziget (Ungarn), Mundial (Holland), Przystanek Woodstock (Polen). Die Alben von Haydamky erscheinen in der Ukraine, England, Polen, Deutschland, Tschechien und der Slowakei.

    Bandbesetzung:
    Oleksandr Iarmola : Gesang
    Andrij Sleptsow : Gitarre
    Volodimir Fesyun : Bass
    Maksym Boyko : Posaune
    Roman Dubonos : Trompete
    Jurko Myronets : Bandura
    Oleg Lomakivsky : Schlagzeug


    ---

    Mit der im Mai gestarteten Veranstaltungsreihe »EIN LIED FÜR DIE MENSCHEN – Für Frieden in der Ukraine und eine gemeinsame Zukunft« möchten wir in den nächsten Wochen und Monaten regelmäßig ukrainischen Künstler:innen, die ihre Heimat verlassen mussten, Auftritte ermöglichen und ihnen damit eine Perspektive für ihr zukünftiges Leben hier in Leipzig eröffnen.
    Eines der Kernziele der Reihe ist es, möglichst häufig ukrainische, russische und belarussische Künstler:innen auf der Bühne zusammenzubringen. Der Wunsch dahinter: einen Betrag dahingehend leisten, erste Brücken über jene Gräben zu bauen, die durch den Angriffskriegs Putins in der Ukraine derzeit zwischen Völker gerissen werden. Kunst und Kultur verstehen wir als verbindendes Element, über das mit der Zeit verlorenes Vertrauen zwischen den Menschen womöglich zurückkehren kann.

    Der Erlös der Veranstaltungen wird gespendet!

    Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der Leipziger Gruppe und der Ur-Krostitzer Brauerei.

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 10,00 € (VVK: 13,00 € / 8,00 € zzgl. Gebühren)