»Münchhausen-(Lügen)Geschichten«

Obtenez Des Pilules Gratuites. Administration Des Aliments Et Médicaments Médicaments Approuvés. Pharmacie En Ligne Si Vous N’avez Pas De Prescription Médicale. Réduction De Prix Des Médicaments Sur Ordonnance. Tout Le Monde Capable D’être Fiable Dans La Pharmacie De Reims Sur Internet go to my site De Manière Fiable. Vous N’aurez Pas Besoin De Consulter Le Médecin Pour Obtenir Une Ordonnance. Livraison Rapide Si Vous Avez Payé Par Carte De Crédit.
Sind Lügen etwas per se Negatives? Die Lügengeschichten des »Baron Münchhausen« sind allseits bekannt; die meisten von uns kennen sie noch aus ihrer Schulzeit. Ihr Verfasser, Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen wurde im Jahr 1720 geboren – feiert also im Jahr 2020 seinen 300. Geburtstag. Wir möchten den brillanten Geschichtenerzähler Münchhausen mit unserem Projekt wieder präsenter machen, denn seine Geschichten sind unterhaltsam und regen zum Träumen an.

Im Gegenteil zu Münchhausens fantasievollen Geschichten, liegt der Fokus unserer Gesellschaft derzeit auf Rationalität, Effizienz und (Selbst-)Optimierung. Künstliche Intelligenz betrachten viele als erstrebenswert, da sie mehr und schneller lernen kann und die meisten Aufgaben inzwischen effizienter erfüllt, als der Mensch. Die wesentlichen Unterschiede zwischen künstlicher Intelligenz und dem Menschen, sind dessen Fantasie, seine Fähigkeit zu Kreativität, Innovation und Intuition. Fantasie macht uns Menschen besonders, macht uns erst zu dem was wir sind – deshalb wollen wir mit unserem Projekt »Münchhausen-(Lügen)Geschichten« die Fantasie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wieder neu beflügeln.

Impressionen — Comic-/Trickfilm-Workshop


Trickfilme




Ausstellung



Hier geht es zur Ausstellung des Projekts


Impressionen — Impro-Theater




Projekt Münchhausen (Lügen-)Geschichten


Idee & Projektleitung: Torsten Hinger, naTo e.V.
Leitung Comic-Workshop: Peter Auge Lorenz
Leitung Film-Workshop: Thurit Kremer, Claudia Huber
Teilnehmer*innen: Jugendliche aus Leipzig
Beteiligt: Evangelisches Schulzentrum Leipzig


  • Sa
    27.06.
    »Das Münchhausen Syndrom« Theater
    »Das Münchhausen Syndrom«

    Premiere

    Der legendäre Geschichtenerzähler Baron Münchhausen wird 300 Jahre. Vier Improspieler treten in seine Fußstapfen und vervollkommnen und sensationalisieren einfache Begebenheiten zu unvergesslichen Erlebnissen. Alles mit Abstand, natürlich. Ein Projekt der naTo in Zusammenarbeit mit dem Knalltheater.

    Wahrheit oder Lüge? Realität oder Fiktion? Fake-News oder Tatsachenbericht?
    Im Dschungel von Daten, Infos, Werbung und Medien wird die Unterscheidung zwischen dem Einen und dem Anderen zunehmend schwieriger.
    Die Spieler/-innen erzählen erfundene oder tatsächlich erlebte Geschichten und lassen die Zuschauer über wahr oder erfunden entscheiden. Dabei erfinden und rufen sie künstlich körperliche Beschwerden hervor, ganz wie die Krankheitsbezeichnung der psychischen Störung »Münchhausen-Syndrom«, und verleihen ihren Geschichten so eine spielerisch absurd-komische Note. Über allem schwebt der Geist des großartigen Erzählers Hieronymus Münchhausen.

    Projektleitung: Larsen Sechert
    Dauer: rd. 45 Minuten

    Wir bitten darum, Veranstaltungstickets bereits im Vorverkauf bei Culton Ticket oder tixforgigs.com zu erwerben, damit die Kontakte am Einlass auf ein Minimum reduziert werden können.

    Bitte machen Sie sich vor Ihrem Besuch auch mit unserer Hausordnung vertraut: https://www.nato-leipzig.de/hausordnung-besondere-festlegungen-im-zusammenhang-mit-dem-schutz-vor-dem-coronavirus/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: € (VVK: 10,- / 7,- € zzgl. Gebühren)
  • So
    28.06.
    »Das Münchhausen Syndrom« Theater
    »Das Münchhausen Syndrom«

    1. Vorstellung des Tages

    Der legendäre Geschichtenerzähler Baron Münchhausen wird 300 Jahre. Vier Improspieler treten in seine Fußstapfen und vervollkommnen und sensationalisieren einfache Begebenheiten zu unvergesslichen Erlebnissen. Alles mit Abstand, natürlich. Ein Projekt der naTo in Zusammenarbeit mit dem Knalltheater.

    Wahrheit oder Lüge? Realität oder Fiktion? Fake-News oder Tatsachenbericht?
    Im Dschungel von Daten, Infos, Werbung und Medien wird die Unterscheidung zwischen dem Einen und dem Anderen zunehmend schwieriger.
    Die Spieler/-innen erzählen erfundene oder tatsächlich erlebte Geschichten und lassen die Zuschauer über wahr oder erfunden entscheiden. Dabei erfinden und rufen sie künstlich körperliche Beschwerden hervor, ganz wie die Krankheitsbezeichnung der psychischen Störung »Münchhausen-Syndrom«, und verleihen ihren Geschichten so eine spielerisch absurd-komische Note. Über allem schwebt der Geist des großartigen Erzählers Hieronymus Münchhausen.

    Projektleitung: Larsen Sechert
    Dauer: rd. 45 Minuten

    Wir bitten darum, Veranstaltungstickets bereits im Vorverkauf bei Culton Ticket oder tixforgigs.com zu erwerben, damit die Kontakte am Einlass auf ein Minimum reduziert werden können.

    Bitte machen Sie sich vor Ihrem Besuch auch mit unserer Hausordnung vertraut: https://www.nato-leipzig.de/hausordnung-besondere-festlegungen-im-zusammenhang-mit-dem-schutz-vor-dem-coronavirus/

    Details
    • Einlass: 15:30 Uhr
    • Beginn: 16:00 Uhr
    • Eintritt: € (VVK: 10,- / 7,- € zzgl. Gebühren)
  • So
    28.06.
    »Das Münchhausen Syndrom« Theater
    »Das Münchhausen Syndrom«

    2. Vorstellung des Tages

    Der legendäre Geschichtenerzähler Baron Münchhausen wird 300 Jahre. Vier Improspieler treten in seine Fußstapfen und vervollkommnen und sensationalisieren einfache Begebenheiten zu unvergesslichen Erlebnissen. Alles mit Abstand, natürlich. Ein Projekt der naTo in Zusammenarbeit mit dem Knalltheater.

    Wahrheit oder Lüge? Realität oder Fiktion? Fake-News oder Tatsachenbericht?
    Im Dschungel von Daten, Infos, Werbung und Medien wird die Unterscheidung zwischen dem Einen und dem Anderen zunehmend schwieriger.
    Die Spieler/-innen erzählen erfundene oder tatsächlich erlebte Geschichten und lassen die Zuschauer über wahr oder erfunden entscheiden. Dabei erfinden und rufen sie künstlich körperliche Beschwerden hervor, ganz wie die Krankheitsbezeichnung der psychischen Störung »Münchhausen-Syndrom«, und verleihen ihren Geschichten so eine spielerisch absurd-komische Note. Über allem schwebt der Geist des großartigen Erzählers Hieronymus Münchhausen.

    Projektleitung: Larsen Sechert
    Dauer: rd. 45 Minuten

    Wir bitten darum, Veranstaltungstickets bereits im Vorverkauf bei Culton Ticket oder tixforgigs.com zu erwerben, damit die Kontakte am Einlass auf ein Minimum reduziert werden können.

    Bitte machen Sie sich vor Ihrem Besuch auch mit unserer Hausordnung vertraut: https://www.nato-leipzig.de/hausordnung-besondere-festlegungen-im-zusammenhang-mit-dem-schutz-vor-dem-coronavirus/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: € (VVK: 10,- / 7,- € zzgl. Gebühren)