affordable dissertation writing write an essay about the joy of helping others plan for small business dissertation committee review reports write an essay about valentine day how to get phd thesis online treasure island homework help investment firm business plan small business plans samples

Umziehen – Vom Suchen und Finden eines Zuhauses(?)

Umziehen – Vom Suchen und Finden eines Zuhauses?

Ziel des Projektes ist es, die Vielfältigkeit des Wohnens und Umziehens mit all ihrer Emotionalität, ihren Entscheidungsprozessen und ihrem logistischen Aufwand darzustellen. Wohnen ist ein Grundbedürfnis, was jeder Mensch hat, das jedoch nicht als Grundrecht im Gesetz verankert ist. Vor allem in Krisensituationen, wie der aktuellen Covid-19-Pandemie, kann dies zu Problemen führen.
Die Projektteilnehmer*innen sollen sich intensiv mit allen Seiten des Wohnens und Umziehens auseinandersetzen und dabei sowohl historische Geschehnisse aufarbeiten und aktuelle Probleme wie steigende Mietpreise und Wohnungsnot diskutieren als auch alternative, futuristische Möglichkeiten in Zusammenarbeit mit Expert*innen besprechen. Zu beachten ist, dass sich die Schwerpunktsetzung des Projektes in seiner Entwicklungsphase verschoben hat und nun zu großen Teilen auch den Bereich des Wohnens mit einnimmt, sodass der Fokus vom Aspekt des Umziehens leicht abgerückt ist.

Die künstlerische Umsetzung der Teilprojekte erfolgt in unterschiedlichen Genres (Theater, Comic, Film und Ausstellung sowie öffentlichen Diskussionsangeboten).

Das Projekt „Umziehen – Vom Suchen und Finden eines Zuhauses(?)“ wird gefördert von:

Stadt Leipzig Kulturamt

Das Programm des Projekts wird fortlaufend aktualisiert:
  • Mo
    27.09.
    „It’s a match!“ – Wohnen in der Gemeinschaft Sonstiges
    „It’s a match!“ – Wohnen in der Gemeinschaft

    Vortrag + Diskussion mit Karin Demming von bring together, einer Matching-Plattform für gemeinschaftliche Wohnprojekte

    In der Corona-Pandemie konnten wir alle erleben, wie die eigenen vier Wände kurzerhand zu Kindertagesstätte, Schule, Büro, Restaurant, Kino oder Kreativwerkstatt wurden. Damit bekam das Zuhause eine sehr viel stärkere Bedeutung als noch zuvor. Dieser Bedeutung will das soziokulturelle Beteiligungsprojekt des naTo e.V. „Umziehen – Vom Suchen und Finden eines Zuhauses (?)“ nachgehen und dabei auch ergründen, welche Motive die Art des Wohnens determinieren. Wie wollen wir wohnen? Alleine oder in der Gemeinschaft? In der Stadt oder auf dem Land? Wie kann Wohnen möglichst klimafreundlich gestaltet werden? Wann ist ein Umzug nötig?
    Und nicht zuletzt die Frage: Wie finde ich Personen, die genauso wohnen möchten wie ich? Karin Demming liefert darauf mit ihrer Matching-Plattform bring together eine Antwort. Hier finden sich Menschen mit ähnlichen Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen zur Umsetzung gemeinschaftlicher Wohnprojekte. Es ist eine Plattform für alternative Lebensmodelle, die sich nicht zuletzt auch den akuten Problemen unserer Zeit stellt, etwa: Wie ist Wohnen besonders ressourcenschonend? Inwiefern kann ich in der Gemeinschaft klimafreundlicher Wohnen?
    Der Vortrag soll als Impuls für einen anschließend regen Austausch zwischen Expertin und Publikum dienen.

    Eintritt: frei

    //
    Es gilt die 3G-Regel (Geimpft / Getestet / Genesen) zum Corona-Schutz.
    Außerdem erfolgt eine Erfassung der Kontaktdaten - entweder durch die Corona-Warn-App oder analog durch das Personal.

    Bitte beachten Sie auch: Die Corona-Schutzverordnung schreibt vor, dass zu unbekannten Dritten ein Mindestabstand von 1 Sitzplatz eingehalten werden muss.
    Wem dies als Schutz nicht genügt, dem stellen wir frei, sich am Sitzplatz zusätzlich mit Maske zu schützen.

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: frei