aplia assignment essay for correction officer dissertation editing cost article review services powerpoint presentation examples cratis williams dissertation write my paper apa format

Aktueller Monat

  • Do
    26.05.
    Chai. THE ARK Film
    Chai.  THE ARK

    China 2020, 101 Min, Regie: Dan Wei, OmeU

    (English version below)

    Zhang Xiuhua leidet an einer schweren Krankheit und kämpft um ihr Leben. Mit ihr kämpfen ihre Kinder und Enkel, die, anders als die behandelnden Ärzt*innen, ihre Mutter und Großmutter noch nicht aufgeben möchten. Neben den Einschränkungen und wirtschaftlichen Konsequenzen durch die Corona-Pandemie stellen persönlicher Stolz und unterschiedliche Weltanschauungen den familiären Zusammenhalt auf eine harte Probe.

    Zhang Xiuhua is suffering from a serious illness and is fighting for her life. Her children and grandchildren are fighting alongside her, and unlike the doctors treating their mother and grandmother they do not yet want to give up her. In addition to the restrictions and economic consequences caused by the Corona pandemic, personal pride and opposing world views put family cohesion to a severe test.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/the-ark/

    Details
    • Einlass: 15:15 Uhr
    • Beginn: 16:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    26.05.
    Chai. WE WERE SMART Film
    Chai.  WE WERE SMART

    China 2020, 125 Min, Regie: Li Yifan, OmeU

    (english version below)

    Mit ihren aufwendigen, knallbunten Frisuren und extravaganten Klamotten zogen Mitte der 2000er Jugendliche vom Land die Blicke auf sich: die sh?m?tè???, auf Englisch SMART. In den Fabriken der Städte gingen sie oft schlecht bezahlter, monotoner Arbeit nach und trugen so erheblich zum wirtschaftlichen Aufschwung Chinas bei. Ihr auffälliges Äußeres jedoch stieß in der Öffentlichkeit auf Ablehnung und mündete in Diskriminierung und Hass. Li Yifan lässt ehemalige Mitglieder der Bewegung ihre Geschichte erzählen. Sein Film thematisiert ungeschönt die sozioökonomischen Probleme, die zum Entstehen und letztlichen Verschwinden der Subkultur führten.

    With their elaborate, brightly colored hairstyles and extravagant clothes, young people from the countryside attracted attention in the mid-2000s. They were known as sh?m?tè???, or SMART. Trying to make a living, they often engaged in low-paid, monotonous work, contributing significantly to China's economic boom. Their flamboyant appearance, however, met with public disapproval and resulted in discrimination and hatred.
    Li Yifan lets former members of the movement tell their story. His film takes an unembellished look at the socio-economic problems that led to the emergence and eventual disappearance of the subculture. (Chinese with English subtitles).

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/we-were-smart/

    Details
    • Einlass: 18:00 Uhr
    • Beginn: 18:30 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Do
    26.05.
    Chai. RETURN TO DUST Film
    Chai.  RETURN TO DUST

    China 2022, 131 Min, Regie: Li Ruijun, OmeU

    (English version below)

    Der bescheidene und anspruchslose Bauer Ma und die schüchterne Guiying werden von ihren Familien isoliert: Ma ist das letzte unverheiratete Familienmitglied und Guiying ist unfruchtbar und hat eine Behinderung. Gegen ihren Willen werden die zwei Fremden zwangsverheiratet und müssen sich trotz ihrer ohnehin problembeladenen Situation gemeinsam ein Haus bauen. Aus der anfänglichen Distanz erwächst schon bald eine unerwartete, auf ihre ganz besondere Weise liebevolle Bindung.

    The humble and unassuming farmer Ma and the timid Guiying are isolated from their families: Ma is the last unmarried family member and Guiying is infertile and has a disability. Against their will, the two strangers are forced into marriage. Despite their already troubled situation, they have to build a house for themselves. The initial distance between the two of them soon fades and an unexpected bond begins to blossom.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/return-to-dust/

    Details
    • Einlass: 21:00 Uhr
    • Beginn: 21:15 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    27.05.
    Chai. GREAT HAPPINESS Film
    Chai.  GREAT HAPPINESS

    China 2020, 155 Min, Regie: Wang Yi´ao, OmeU

    (English version below)

    Es geht ums Geld. Für die Karriere, die Heirat, Freunde, Behandlungskosten. Junge Menschen in einer unbedeutenden Großstadt streben nach und scheitern an Idealen. In den bedacht komponierten Bildern verlieren sich die Protagonist*innen in der urbanen Architektur Xinings, einer Stadt wie so viele andere. Nur langsam entspinnt sich eine dramaturgische Handlung, eine Abwärtsspirale viel mehr. Dabei lebt der Film von feinster, subtiler Komik.

    It’s about the money. For one’s career, marriage, friends, medical treatment. Young people in an irrelevant big city strive for and fail at ideals. In the carefully composed shots the protagonists vanish in the urban landscape of Xining, a city just like too many others. Only slowly a plot, or rather a downward spiral, unfolds. Meanwhile, the films thrives on subtle comedy.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/great-happiness/

    Details
    • Einlass: 15:15 Uhr
    • Beginn: 16:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    27.05.
    Chai. HOT SOUP Film
    Chai.  HOT SOUP

    China 2020, 102 Min, Regie: Zhang Ming, OmeU

    (english version below)

    Der perfekte Freund, ein Kind, der Doktortitel, Auswandern? Was ist Glück? Und vor allem, wessen Glück? Diese Fragen stellen sich im Leben von vier jungen Frauen in einem Shanghai jenseits von existenziellen Sorgen. Konfrontiert mit den Erwartungen je eines männlichen Gegenübers wird eine unterschwellige Spannung immer greifbarer. Im Laufe des Films verschmelzen die Erfahrungen der vier Protagonistinnen zu einer symbolischen weiblichen Perspektive auf Glück.

    The perfect boyfriend, a child, emigration, a PhD? What is happiness? And more importantly, whose happiness? These questions occur in the lives of four young women in wealthy Shanghai. Confronted with the expectations of a male counterpart, an underlying tension becomes more and more visible. In the course of the film, the protagonist’s experiences blend into a symbolic female perspective on happiness. Atmospherically told, with a strong cinematography, the movie evolves on gendered struggles of family and career planning in modern-day Shanghai.(Chinese with English subtitles).

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/hot-soup/

    Details
    • Einlass: 19:00 Uhr
    • Beginn: 19:15 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Fr
    27.05.
    Chai. KEEP RUNNING Film
    Chai.  KEEP RUNNING

    China 2021, 87 Min, Regie: Sun Geting, OmeU

    (english version below)

    Jeden Tag absolvieren die Jugendlichen in der weiten Landschaft der Inneren Mongolei ihr knochenhartes Lauftraining, an einem der kältesten Orte Chinas. Dort, wo die Temperaturen auf bis zu -58 °C fallen können, rennen die Kinder mittelloser Familien wortwörtlich um eine Zukunft, um eine Perspektive, die ihnen ihre Eltern nicht bieten können. Sie fallen, jubeln, leiden, kämpfen, scheitern und hoffen, immer unter der Aufsicht des unkonventionellen Trainers.
    Die Aufnahmen des packenden Dokumentarfilms können einem den Atem rauben und lassen nicht so schnell wieder los. Mit seinem Debüt erinnert Sun Geting drängend an unzureichende Chancengleichheit.

    Every single day, a group of youngsters runs through the wide landscape of Inner Mongolia, at one of the coldest places in China. Here, where the temperatures can fall well below -30 °C, the children of families without means literally race for their future, for a perspective their parents are unable to provide. They fall, cheer, suffer, fight, fail and hope, always under supervision of their unconventional trainer. What this gripping documentary captures can take your breath and might not let go of you easily. Su Geting’s debut film reminds us urgently of the lack of equal opportunity.(Chinese with English subtitles).

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/keep-running/

    Details
    • Einlass: 21:15 Uhr
    • Beginn: 21:45 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Sa
    28.05.
    Chai. RETURN TO DUST Film
    Chai.  RETURN TO DUST

    China 2022, 131 Min, Regie: Li Ruijun, OmeU

    (English version below)

    Der bescheidene und anspruchslose Bauer Ma und die schüchterne Guiying werden von ihren Familien isoliert: Ma ist das letzte unverheiratete Familienmitglied und Guiying ist unfruchtbar und hat eine Behinderung. Gegen ihren Willen werden die zwei Fremden zwangsverheiratet und müssen sich trotz ihrer ohnehin problembeladenen Situation gemeinsam ein Haus bauen. Aus der anfänglichen Distanz erwächst schon bald eine unerwartete, auf ihre ganz besondere Weise liebevolle Bindung.

    The humble and unassuming farmer Ma and the timid Guiying are isolated from their families: Ma is the last unmarried family member and Guiying is infertile and has a disability. Against their will, the two strangers are forced into marriage. Despite their already troubled situation, they have to build a house for themselves. The initial distance between the two of them soon fades and an unexpected bond begins to blossom.

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/return-to-dust/

    Details
    • Einlass: 15:15 Uhr
    • Beginn: 16:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Sa
    28.05.
    Chai. WE WERE SMART Film
    Chai.  WE WERE SMART

    China 2020, 125 Min, Regie: Li Yifan, OmeU

    (english version below)

    Mit ihren aufwendigen, knallbunten Frisuren und extravaganten Klamotten zogen Mitte der 2000er Jugendliche vom Land die Blicke auf sich: die sh?m?tè???, auf Englisch SMART. In den Fabriken der Städte gingen sie oft schlecht bezahlter, monotoner Arbeit nach und trugen so erheblich zum wirtschaftlichen Aufschwung Chinas bei. Ihr auffälliges Äußeres jedoch stieß in der Öffentlichkeit auf Ablehnung und mündete in Diskriminierung und Hass. Li Yifan lässt ehemalige Mitglieder der Bewegung ihre Geschichte erzählen. Sein Film thematisiert ungeschönt die sozioökonomischen Probleme, die zum Entstehen und letztlichen Verschwinden der Subkultur führten.

    With their elaborate, brightly colored hairstyles and extravagant clothes, young people from the countryside attracted attention in the mid-2000s. They were known as sh?m?tè???, or SMART. Trying to make a living, they often engaged in low-paid, monotonous work, contributing significantly to China's economic boom. Their flamboyant appearance, however, met with public disapproval and resulted in discrimination and hatred.
    Li Yifan lets former members of the movement tell their story. His film takes an unembellished look at the socio-economic problems that led to the emergence and eventual disappearance of the subculture. (Chinese with English subtitles).

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/we-were-smart/

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • Sa
    28.05.
    Chai. LOVE AFTER LOVE Film
    Chai.  LOVE AFTER LOVE

    China 2020, 140 Min, Regie: Ann Hui, OmeU

    (english version below)

    Die Schülerin Weilong zieht aus Shanghai zu ihrer wohlhabenden Tante nach Hongkong um ihre Ausbildung weiter zu verfolgen. Schon bald wird sie bis zum Hals in den Sog aus Intrigen und Affären der High Society hineingezogen.
    Die hochkarätig besetzte Literaturverfilmung erzählt von Leidenschaft, Begehren, Macht und Klasse im kolonialen Hongkong der 1930er Jahre. Die betörenden Bilder von Wong Kar-Wais Kameramann Christopher Doyle, die ausladende Ausstattung mit Kostümen von Emi Wada, der malerische Soundtrack von Ryuichi Sakamoto und die sensible Handschrift der Regisseurin Ann Hui entführen das Kinopublikum in eine andere Zeit und Welt.

    Weilong moves from Shanghai to her well-off aunt in Hongkong in search of secondary education and a touch of freedom. Soon she gets deeply dragged into the lures, intrigues and affairs of high society. The star-studded literary adaption digs into passion, desire, class and power in pre-war colonial Hongkong. The beguiling shots of Wong Kar-Wai’s DoP Christopher Doyle, the splendid decor with costumes by Emi Wada, the poetic score by Ryuichi Sakamoto and the sensitive handwriting of director Ann Hui immerse the audience into another world. (Chinese with English subtitles).

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/love-after-love/

    Details
    • Einlass: 21:30 Uhr
    • Beginn: 21:45 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €
  • So
    29.05.
    Uni Bigband Konzert
    Uni Bigband

    Die Unibigband Leipzig bereichert seit mehr als fünfzehn Jahren die musikalische Vielfalt in der Messestadt Leipzig. Mit Aufritten in der Leipziger Nato, dem Telegrafen und der Konzertreihe »Hörsaal-Konzerte« hat sich das Ensemble einen Namen gemacht. Somit hat auch die Universitätsmusik, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann, einen nicht unbeachtlichen Anteil an der Leipziger Jazzszene.
    Seit der Gründung 2006 wurde die studentische Big Band bereits vier Mal Preisträger beim Internationalen Bigbandfestival »Swingin‘ Saxonia« in Hohenstein-Ernstthal.
    2016 gewannen sie den 1. Preis beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm. Ein Konzert führte die jungen Musiker auch zu den renommierten Jazztagen nach Görlitz. Im Frühjahr 2012 und 2018 folgten sie zudem einer Einladung nach Costa Rica zum »Festival Internacional de las Artes«. Die etwa 20-köpfige Band besteht überwiegend aus Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen und überzeugt beim Publikum durch ihren musikalischen Anspruch. Unter der Leitung des Leipziger Saxofonisten Reiko Brockelt erklingen Swingstandards, Latin Jazz und moderne Jazzkompositionen, die zum Teil eigens für die Band komponiert wurden.
    Leitung: Reiko Brockelt

    Details
    • Einlass: 19:30 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 15,00 € / 8,00 € (VVK: 13,00 € / 6,00 € zzgl. Gebühren)
  • Mo
    30.05.
    »Schwule Kommunisten – Begehren wider die sozialistische Einheitsmoral« Sonstiges

    Gespräch mit Detlef Grumbach und Norbert Marohn
    Aufgewachsen in zwei unterschiedlichen politischen Systemen werden Norbert Marohn und Detlef Grumbach damit konfrontiert, dass ihr sexuelles Begehren vorgegebenen Normen von Partei bzw. Staatsführung zuwiderläuft. Als Homosexueller in der Deutschen Kommunistischen Partei in der BRD beginnt Grumbach ab Anfang der 1980er Jahre für einen liberaleren Umgang mit Homosexualität und Möglichkeiten abseits konservativer Familienvorstellungen zu streiten. Zeitgleich engagiert sich Marohn, als junger Autor, in der entstehenden Schwulenbewegung der DDR. Die gesellschaftlichen Umbrüche '89/'90 markieren für beide eine Zäsur. Im Gespräch werden die Bruchstellen, Versatzstücke und Splitter zu einem unvollständigen Ganzen zusammengeführt – oder nicht?

    Eintritt: 3,-

    Details
    • Einlass: 18:30 Uhr
    • Beginn: 19:00 Uhr
    • Eintritt: 3,00 €
  • Di
    31.05.
    Arbeit/Schaffen: THE ASSISTANT Film
    Arbeit/Schaffen: THE ASSISTANT

    USA 2020, 87 Min, Regie: Kitty Green, OmU

    (english version below)

    Seit wenigen Monaten arbeitet Jane als Assistentin eines erfolgreichen Filmproduzenten. Eine große Chance, wie ihr alle sagen. Doch ein einziger Arbeitstag offenbart schleichend, dass diese Chance einem Albtraum gleicht. Zwischen Kopieren und Organisieren, der Missachtung durch Kolleg*innen und Wutausbrüchen vom Chef, entgeht Jane nicht, dass dieser immer wieder junge Bewerberinnen allein zu sich ins Büro bestellt. Oder ins Hotelzimmer.

    Kitty Greens Film, der nur auf der Berlinale zu sehen war, erzählt mit nüchterner Präzision von Machtmissbrauch und Abhängigkeitsverhältnissen. Stets ganz nah an der großartigen Julia Garner (INVENTING ANNA, OZARK), legt der Film nach und nach die Strukturen bloß, die beides ermöglichen. Unaufgeregt und nie sensationalistisch zeichnet er im Kontext von #metoo wirklichkeitsgetreu das Bild eines etablierten Systems, das weit über einzelne Personen oder die Filmbranche hinaus geht.

    Mit Einführung.

    Jane is the assistant to a successful film producer. A great career opportunity, as she is being told. But a single day at work slowly reveals the nightmare that is her workplace. Kitty Green's film tells a story about the abuse of power in the context of #metoo, with stellar acting by Julia Garner and an almost documentary precision. (English with German subtitles)

    https://cinematheque-leipzig.de/programm/filme/the-assistant/

    Details
    • Einlass: 19:15 Uhr
    • Beginn: 20:00 Uhr
    • Eintritt: 7,00 € / 5,50 €