Der Kinderplanet | Kooperationsprojekt mit der Kurt-Masur-Schule

„Der Kinderplanet“ ist ein soziokulturelles Beteiligungsprojekt des naTo e.V. für Kinder verschiedener Kulturkreise und deren Familien. Anliegen ist es, deutsche Kinder und Kinder, die aus Kriegs- und Krisengebieten zu uns gekommen sind, zusammenzubringen und ihnen bei der gemeinsamen künstlerischen Arbeit ein starkes Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln. Außerdem sollen von Beginn an die Familien aller beteiligten Kinder einbezogen werden. Es soll die Möglichkeit entstehen, sich persönlich kennenzulernen sowie die Kinder bei der Projektarbeit zu unterstützen.


Worum geht es?

Wie würde unsere Stadt wohl aussehen, wie wäre unser Zusammenleben organisiert, wenn Kinder die Regeln bestimmen würden, wenn sie entscheiden würden, welche öffentlichen Einrichtungen es gibt, ob und wie Schule stattfindet und wer welche Arbeit – zu wessen Wohl – verrichtet? Welche Prioritäten würden Politiker*innen in dieser Welt setzen und gäb´s die überhaupt, auf dem Kinderplaneten? Durch ein dramatisches – von den beteiligten Kindern zu erfindendes – Ereignis wird die bisherige Menschheitsgeschichte auf der Erde beendet und die Kinder sind gezwungen, auf einen anderen Planeten, den Kinderplaneten, zu fliehen. In dieser Abenteuergeschichte sind sie ganz auf sich selbst gestellt und müssen unter völlig veränderten Rahmenbedingungen ihr Überleben sichern und ihr Zusammenleben einrichten. Bis auf die Grundidee der Rahmenhandlung werden die beteiligten Kinder alle Ereignisse – sowohl die auftretenden Probleme als auch deren Lösungen – selbst erfinden. Das Ergebnis wird voraussichtlich einige Elemente enthalten, die wir aus unserer heutigen Realität kennen und die die Kinder dadurch besser verstehen lernen. Aber es wird eben auch ganz anders, unerwartet und phantastisch sein und vieles, was wir für selbstverständlich halten, in Frage stellen. Gerade die Vielfalt der Erfahrungen und kulturellen Prägungen in unserer heterogenen Gruppe wird überraschende Lösungsansätze hervorbringen und beengte Horizonte sprengen. In jedem Fall wird die Kreation dieser eigenen Welt allen Beteiligten riesig Spaß machen und stolz – auf das gemeinsam geschaffene.


Was wird passieren?

Das Projekt wird aus drei Teilen bestehen.
Ein Gestaltungs-/Theaterkurs über 12 Wochen für die Kinder: Gemeinsam mit einem professionellen Theaterregisseur, einer Malerin und Kunstpädagogin, einer Trickfilmregisseurin, eine künstlerische Assistentin und Lehrer/-innen der Kurt-Masur-Schule werden die Kinder als erstes ihre Abenteuergeschichte von der Besiedlung eines neuen Planeten entwickeln, Bilder malen, aus denen ein Trickfilm entsteht, Kulissen gestalten und ein Theaterstück einstudieren.
Mehrere (bei Bedarf gedolmetschte) Zusammenkünfte der Eltern bzw. Familien der beteiligten Kinder: Mit mitgebrachten (landestypischen) Speisen entsteht beim gemeinsamen Essen die gemütliche Atmosphäre eines Begegnungscafés.
Und schließlich die öffentliche Präsentation der Projektergebnisse, also die Aufführung des Theaterstücks. Das allererste Mal führen die 18 Kinder, die aus 4 Ländern stammen, dieses am 3. Dezember um 9:00 vor ihren Mitschüler/-innen und Lehrern/-innen vor. Am 5. Dezember findet dann die öffentliche Premiere um 16:00 in der naTo statt.


Impressionen aus Workshops und Proben


Projektzeitraum: Ende August – Anfang Dezember 2019
Workshops: Larsen Sechert (Theaterpädagoge), Britta Schulze (Kunstpädagogin), Thurit Krämer (Trickfilmregisseurin), Judith Rothe (künstlerische Assistenz)
Projektleitung: Falk Elstermann | die naTo


Ein kunstpädagogisches Integrationsprojekt des naTo e.V. in Kooperation mit der Kurt-Masur-Schule gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und dem Kulturamt der Stadt Leipzig.

  • Do
    05.12.
    »Der Kinderplanet« | Kurt-Masur-Schule Theater
    »Der Kinderplanet« | Kurt-Masur-Schule

    Wir erleben einen Sonnenaufgang auf einem unbewohnten Planeten weit außerhalb unserer Galaxie. Auf einem kleinen Hügel landet ein Raumschiff und heraus tobt eine wilde Horde Menschenkinder, alle so neun, zehn Jahre alt.
    Plötzlich wird klar: Sie mussten die Erde verlassen und sind auf der Suche nach einer neuen Heimat. Was ist passiert? Wo sind ihre Eltern? Und ihre Lehrer? Nein, darum wird es in unserem Theaterstück nicht gehen; das wird alles in einem kurzen Trickfilm erzählt.
    Auf der Bühne erleben wir, wie unsere Kinder sich in dieser fremden Welt einrichten. Wie sie einen König wählen – oder ein Parlament. Welche Schule sie sich geben – mit oder ohne Lehrer. Wer für das tägliche Essen sorgt und wer die Häuser – oder Höhlen – baut. Ob sie sich bei jeder Frage streiten – oder gemeinsam Entscheidungen treffen, die für alle gut sind. Geht das überhaupt? Das und noch viel mehr werden unsere 18 Kinder, die aus 5 Ländern stammen, gemeinsam erfinden und ihrem Publikum vorführen.
    »Der Kinderplanet« ist ein soziokulturelles Beteiligungsprojekt für Grundschüler*innen aus verschiedenen Kulturkreisen. Künstlerische Leitung: Britta Schulze und Larsen Sechert.

    Kartenvorverkauf bei Culton Ticket (Peterssteinweg 9, 04107 Leipzig) und tixforgigs.com.

    • Einlass: 15:30 Uhr
    • Beginn: 16:00 Uhr
    • Eintritt: 4,00 € / 3,00 € (VVK: 3,00 / 2,00 € zzgl. Gebühren)