write my history essay for me homework help hotline san francisco community service project proposal essay discovery probes dissertation topics in sociology top 10 professional resume writing services

»Der letzte Pogo vorm Altar - Kirche, Musik und Opposition in der DDR 1989« in der Galerie KUBSonstiges

»Der letzte Pogo vorm Altar - Kirche, Musik und Opposition in der DDR 1989« in der Galerie KUB

Sounds of ´89 | Talk

Die Kirche als Ort subkultureller Opposition, das war eine DDR-Besonderheit, die wiederum nur wenige Orte mit mutigen Pfarrern betraf. Auch und besonders 1989: so beim internationalen AlösA-Frühlingsfest in Berlins Erlöserkirche, beim »Boots für Nicaragua«-Konzert in der Lutherkirche von Dresden-Neustadt oder in Leipzig im Mockauer Keller, den die Goldenen Zitronen illegal bespielten, sowie in Solidarität für Demo-Inhaftierte am 15.10. in der Lukaskirche. Drei Protagonist/-innen, die damals in sehr unterschiedlichen Positionen im Kontext aktiv waren, diskutieren mit Henryk Gericke, einem renommierten Aufbereiter von DDR-Subkultur, der zudem vor kurzem Ko-Autor eines Deutschlandfunk-Features zur Sache war. Garniert mit audiovisuellem Beweismaterial.

Mit Dirk Moldt (Ex-Kirche von Unten, Berlin), Johannes Brock (Dresden) und Connie Mareth (Leipzig)
Moderation: Henryk Gericke (too much future, Berlin)

  • Einlass: Angabe folgt
  • Beginn: 20:00 Uhr
  • Eintritt: frei (um eine Spende wird gebeten)